Ansicht:
Zuletzt aktualisiert:

Holunderblüten sammeln

Artikel von: Allrecipes  |  Bild von: prinzessin
Holunderblüten sammeln
1 von 4
<
>
Wenn der Holunder blüht, lohnt sich ein Ausflug in die Natur zum Holunderblüten sammeln, denn aus Holunderblüten kann man Holunderblütengelee, Holunderblütensirup, Holunderblütenlikör und andere Köstlichkeiten machen.
Allerdings gibt es beim Holunderblüten sammeln einige wichtige Dinge, die man beachten sollte. Wir haben sie im folgenden zusammengestellt.

Holunderbüsche identifizieren
Bild Holunderblüten sammeln Schritt 2
Es gibt neben dem schwarzen Holunder (Sambucus nigra), dessen Blüten und reife Beeren essbar sind, auch noch andere Arten von Holunder, bei denen die gesamte Pflanze giftig ist.
Beim Zwergholunder (Sambucus ebulus), auch Attich genannt, ist die ganze Pflanze giftig. Der Zwergholunder ist mit 2 Metern Höhe niedriger als der schwarze Holunder, der 3 bis 6 Meter hoch werden kann. Die Blätter des Zwergholunders lassen sich auch anhand ihres starken unangenehmen Geruchs erkennen.
Der rote Holunder, auch Traubenholunder (Sambucus racemosum) genannt, hat ebenfalls stark riechende Blätter.
Wenn Sie Holunderblüten in der freien Natur sammeln, also nicht in einem Garten, ist es dringend angeraten, dass sie die Holunderbüsche vorher eindeutig identifizieren. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie wirklich nur Blüten von schwarzem Holunder sammeln.
Holunder nur an unberührten Stellen sammeln
Bild Holunderblüten sammeln Schritt 4
Meiden Sie Orte, an denen die Büsche Pflanzenschutzmitteln aus Heimgärten und der Landwirtschaft und anderen Chemikalien ausgesetzt wurden.
Holunder, der an stark befahrenen Straßen wächst, ist ebenfalls mit Schadstoffen belastet und daher ungeeignet.
Nur die Blüten verwenden
Vom schwarzen Holunder sind zwar die Blüten und im Spätsommer die reifen Beeren essbar, alle anderen Pflanzenteile - Blätter, Blütenstängel, Zweige, Wurzeln und die unreifen Beeren - sind jedoch giftig. Achten Sie daher darauf, dass sie beim Verarbeiten von Holunder nur die Blüten verwenden und alle anderen Pflanzenteile vorher gründlich aussortieren.
Beste Zeit zum Pflücken
Holunderbeeren sollten im trockenen Zustand gepflückt werden, daher Regentage vermeiden und nach einem Regen abwarten, bis die Dolden wieder getrocknet sind. Ideal sind sonnige Tage um die Mittagszeit.
Vorsichtiger Umgang mit den Blüten
Gehen Sie nach dem Pflücken behutsam mit den Blütendolden um. Am besten legt man sie lose aufeinander in einen offenen Korb oder einen Karton.
Um den aromatischen Blütenstaub nicht zu entfernen, werden die Blütendolden nicht gewaschen, sondern nur vorsichtig geschüttelt, um eventuelle Insekten zu entfernen.
Nach dem Pflücken sollten Holunderblüten so rasch wie möglich verarbeitet werden, am besten innerhalb von ein bis zwei Tagen.
Bild Holunderblüten sammeln Schritt 11
Hier geht es zur Sammlung für Holunderblüten Rezepte.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

›› Mehr Besprechungen (2)
Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?
  • Besprechung: Gundi

    super Info, danke!
    Hinzugefügt: 22 Mai 2015 Einfach
    Gundi
    • Gundi
    • Erfahrener Koch
    • Kaufbeuren, Deutschland
    Das mit den verschiedenen Holundersorten wusst ich nicht, danke!
    Hinzugefügt: 02 Jun 2014 Einfach
    Schneeball
    • Schneeball
    • Fortgeschrittener Koch
    • Darmstadt, Deutschland

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte