Ansicht:
Zuletzt aktualisiert:

Lachs zubereiten

Artikel von: Allrecipes   
Lachs zubereiten
1 von 4
<
>
Wer hat nicht schon einmal Lachs gegessen, der zu lange gegart und zu trocken war, schlicht und einfach, nicht gut geschmeckt hat? Das ist sehr schade, denn Lachs ist ein Fisch der sich auf viele verschiedene Arten einfach zubereiten lässt und aufgrund seines hohen Fettgehalts sehr saftig schmeckt.
Wie bereitet man also Lachs richtig zu, damit er zart und rosa wird? Sehr wichtig ist die exakte Garzeit und die Qualität. Ganz gleich, ob der Fisch frisch oder tiefgefroren ist, er darf auf keinen Fall unangenehm riechen.
Auch bei Lachsschnitten oder Lachsfilets ist es besser, die Haut beim Garen dranzulassen. Lachs immer zuerst mit der Hautseite nach unten garen, damit er nicht so schnell austrocknet. Die Haut kann man dann vor dem Servieren mit einem scharfen Messer ablösen.
Vor dem Garen das würzen nicht vergessen! Etwas Salz und Pfeffer und Kräuter wie Dill, Thymian oder Rosmarin passen gut zu Lachs. Man kann den Fisch auch mit etwas Olivenöl beträufeln oder für eine süßsaure Variante mit Orangenmarmelade bestreichen oder braunem Zucker bestreuen, mit Weißwein begießen oder mit etwas Zitronensaft beträufeln. Es gibt unzählige Möglichkeiten, aus einem Stück Lachs ein ganz besonderes Essen zu machen.
Garzeit
Die Garzeit richtet sich grundsätzlich nach der Dicke des Fisches. Man rechnet sowohl für frisches als auch für tiefgekühltes Lachsfilet 5 Minuten pro Zentimenter Fisch, wobei die dickste Stelle des Filets als Maß genommen wird. Wird der Lachs in Folie oder mit aufgelegtem Deckel gegart, reduziert sich die Garzeit geringfügig.
Um festzustellen, ob der Lachs gar ist, an der dicksten Stelle mit einer Gabel einstechen. Der Fisch ist fertig, wenn das Fleisch nicht mehr durchsichtig ist und sich leicht mit der Gabel zerteilen lässt.

Lachs im Backofen
1 Bild Lachs zubereiten Schritt 2
Ofen auf 180°C bis 200°C vorheizen. Die Temperatur richtet sich danach, wie dick der Lachs ist: 180°C für kleine Filets, 200°C für dickere Filets.
Fisch mit der Hautseite nach unten in eine leicht mit Olivenöl geölte ofenfeste Form legen und auf mittlerer Schiene im Ofen garen. Während des Garens den Lachs mit den austretenden Säften beträufeln, damit er nicht austrocknet. Man rechnet etwa 10 Minuten für Lachschnitten und 30 bis 40 Minuten für einen ganzen Fisch.
Man kann den Lachs während des Garens auch abdecken, dadurch verliert er weniger Flüssigkeit. Dann ist es besonders wichtig, auf die exakte Garzeit zu achten, denn abgedeckt ist der Fisch noch schneller gar. Lachs vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen, damit sich die Säfte verteilen.
Lachs in Folie oder in Salzkruste
Bei Lachs in Folie wird der Lachs im eigenen Saft gegart, dadurch bleibt er saftigund wird besonders zart. Einfach den gesalzenen und gepfefferten Lachs auf ein Stück Alufolie oder ein mit Olivenöl bestrichenes Stück Backpapier legen und nach Geschmack Kräuter, Gewürze, und andere Zutaten wie fein geschnittenes Gemüse, Kapern oder Zitronenscheiben dazugeben. Mit Fischfond, Weißwein oder Zitronensaft beträufeln und die Folie bzw. das Backpapier zu einem hermetischen Päckchen verschließen. In eine ofenfeste Form legen und bei 180°C im vorgeheizten Ofen 15 bis 20 Minuten garen. Wenn der Lachs nach dieser Zeit noch nicht gar ist, das Päckchen erneut verschließen und noch ein paar Minuten weitergaren. Hier geht's zu unserem Lachs in Folie Video.
Lachs in Salzkruste: Hierfür wird der Fisch komplett mit Salz umhüllt. Bei manchen Rezepten wird dem Salz zusätzlich ein Eiweiß hinzugefügt. Der Fisch wird bei 200°C im vorgeheizten Ofen ca. 40 gegart. Durch das Salz wird der Fisch ohne Zuführung von Sauerstoff gegart, dadurch ist er besonders zart und die Nährstoffe bleiben erhalten. Beim Lachs in Salzkruste besteht nicht die Gefahr, dass er austrocknet, weil er zu lange gegart wurde. Sobald er aus dem Ofen kommt, wird die Salzkruste mit einem Hammer aufgeschlagen und es verbreitet sich ein köstliches Aroma. Hier geht's zu unserem Lachs in Salzkruste Video.
Lachs unter dem Ofengrill
2
Ofengrill vorheizen. Ein Backblech ca. 15 cm unter dem Grill in den Ofen schieben. Die gewürzten Filets mit der Hautseite nach unten auf ein Stück Alufolie legen und auf das Backblech setzen. 10 bis 15 Minuten grilllen, dabei immer wieder nachschauen, damit der Fisch nicht verbrennt. Nach der Hälfte der Zeit wenden, damit er gleichmäßig bräunt. Allerdings zerfällt der Fisch bei dieser Garmethode leicht.
Damit sich eine schöne Kruste bildet, die Filets auf ein geöltes Backblech legen und 1 bis 2 Minuten direkt unter den Grill schieben. Nach dem Grillen einige Minuten ruhen lassen, damit sich die Säfte verteilen.
Lachs in der Pfanne
3
Pfanne bei mittel-starker Flamme erhitzen und einen dünnen Strahl Olivenöl hineingeben. Die Zugabe von Öl ist nicht notwendig, wenn der Fisch mariniert oder mit Olivenöl eingerieben wurde. Die Lachsschnitten 3 Minuten braten, dann wenden und nochmals 3 bis 4 Minuten von der anderen Seite braten.
Lachs braten nur von einer Seite
Man kann den Lachs auch nur von einer Seite in der Pfanne braten, er wird dann besonders zart. Pfanne bei starker Flamme erhitzen und etwas Olivenöl hineingeben. Lachs mit der Hautseite nach unten in die heiße Pfanne legen und 1 Minute braten, dann die Flamme reduzieren und bei niedriger Flamme nochmals ca. 10 Minuten garen, je nach Dicke der Scheiben.
Lachs pochieren
4
Beim Lachs pochieren lässt man die Filets in Flüssigkeit simmern, aber nicht kochen. Als Flüssigkeit eignet sich eine leichte helle Brühe wie Fisch- oder Gemüsebrühe oder Wasser, das mit Wein, Kräutern oder Gemüse aromatisiert wurde. Lachsschnitten werden 8 bis 10 Minuten je nach Dicke pochiert.
Lachs dampfgaren
5
Lachs in Dampf garen ist besonders gesund und fettarm. Als Flüssigkeit eignet sich auch hier eine leichte helle Brühe, Weißwein oder Fischbrühe. Die Lachsfilets in den Dampfeinsatz legen und über der simmernden Flüssigkeit mit aufgelegtem Deckel dampfgaren. Nach einigen Minuten prüfen, ob der Lachs gar ist, d.h. ob das Fleisch undurchsichtig ist und sich mit der Gabel zerteilen lässt.
Lachs grillen
6 Bild Lachs zubereiten Schritt 12
Grill auf starke Hitze vorheizen. Den gesäuberten Grillrost einölen oder mit einem Stück Alufolie belegen, damit der Fisch nicht am Rost kleben bleibt. Grill schließen. Für Lachsfilets von 2,5 cm Dicke rechnet man ca. 12 bis 15 Minuten. Nach der Hälfte der Zeit wenden.
Hier ist unser Youtube Video für Lachs grillen.
Lachs auf der Holzplanke
Die Garmethode für Lachs grillen auf einem Holzbrett aus Zedernholz oder Ahorn stammt aus Nordamerika. Während des Grillens gibt das Holz sein besonderes Aroma an den Fisch ab.
Die (unbehandelte) Holzplanke vorher 4 Stunden in Wasser oder Weißwein einweichen. Vor dem Grillen einölen und auf den Grillrost legen. Den gewürzten Lachs darauf legen und darauf achten, dass die Holzplanke nicht direkt den Flamme ausgesetzt ist. Grill schließen und Filets etwa 10 Minuten grillen, dabei immer wieder nachschauen, ob der Lachs gar ist.
Lachs marinieren
7
Lachs besonders aromatisch, wenn man ihn vor dem Garen 30 Minuten bis 1 Stunde im Kühlschrank mariniert, z.B. in einer Marinade aus Sojasoße und braunem Zucker oder Honig mit Ingwer.
Lachs roh in Zitronensaft mariniert
8 Bild Lachs zubereiten Schritt 16
Man kann Lachs auch roh in Zitronen- oder Limettensaft "garen". Diese Zubereitung heißt in der südamerikanischen Küche Ceviche. Durch die schonende Zubereitung bleiben alle Nährstoffe erhalten.
Lachsfilet würfeln oder in dünne Scheiben schneiden (je mehr Oberfläche dem Saft ausgesetzt ist, desto besser "gart" der Lachs). Je nach Menge 2 bis 3 Stunden im Kühlschrank marinieren. Ein Rezept für Lachs Ceviche gibt es hier.
9
Viele andere Ideen für Lachs finden Sie in der Rezeptsammlung für Lachs.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

›› Mehr Besprechungen (1)
Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?
  • danke für die ganz Info!
    Hinzugefügt: 14 Mai 2015 Einfach
    Caroline
    • Caroline
    • Fortgeschrittener Koch
    • Berlin, Deutschland

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte