Ansicht:
Zuletzt aktualisiert:

Gemüsebrühe selbst machen

Artikel von: Nadia Hassani  |  Bild von: wiebke
Gemüsebrühe selbst machen
1 von 5
<
>
Selbst gemachte Gemüsebrühe ist um Klassen besser als Brühwürfel oder Dosenbrühe und macht wenig Arbeit. Es lohnt sich, gleich eine größere Menge zu machen und einzufrieren.

1
Gemüsebrühe eignet sich auch gut zur Verwertung von frischen Gemüseresten und sogar Schalen. Allerdings darf man keinesfalls verdorbenes Gemüse verwenden und sollte bei der Verwendung von Schalen etc. nur Gemüse aus biologischem Anbau verwenden.

Damit die Gemüsebrühe einen neutralen Geschmack hat, sollte man keine Gemüse mit zu starkem Eigengeschmack verwenden.

2
Gut geeignete Gemüsesorten sind:

  • Mangold (Blätter und Stängel)
  • Frühlingszwiebeln
  • Kartoffelschalen
  • Frische Pilze
  • Knollensellerie
  • Petersilienwurzel
  • Auberginen
  • Zucchini
  • Tomaten
  • Grüne Bohnen
  • Maiskolben
  • Lauch
  • Frische Kräuter (Majoran, Basilikum, Rosmarin, Salbei)
  • Knoblauch


Für Gemüsebrühe nicht geeignet sind:

  • Steckrüben
  • Weiße Rüben
  • Alle Kohlarten
  • Rote Bete
  • Zwiebelschalen
  • Artischocken
  • Blattgemüse
  • Radieschen
3
Grundzutaten für Gemüsebrühe:

  • 2 EL Olivenöl (optional)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 4 Stangen Sellerie
  • 1,5 kg gemischtes rohes Gemüse und Gemüsereste
  • 1 kleiner Bund frische Petersilie
  • 4 Zweige frischer oder ½ TL getrockneter Thymian
  • 2 Lorbeerblätter


Außerdem brauchen Sie einen großen Topf bzw. Suppentopf.
4 Bild Gemüsebrühe selbst machen Schritt 4
Zwiebeln schälen und hacken. Karotten schälen und in Stücke schneiden. Sellerie in Stücke schneiden. Das restliche Gemüse gut waschen und in Stücke schneiden.
5
Man kann das Gemüse entweder ohne vorheriges Andünsten zubereiten oder zunächst in Olivenöl bei starker Temperatur 5-10 Minuten andünsten, dann bekommt die Brühe einen intensiveren Geschmack. Das Gemüse darf jedoch nicht braun werden.
6 Bild Gemüsebrühe selbst machen Schritt 6
Soviel kaltes Wasser in den Topf geben, dass das Gemüse gut bedeckt ist (bei der oben angegebenen Menge etwa 3 Liter). Zum Kochen bringen. Den sich bildenden Schaum abschöpfen.
7
Temperatur herunterstellen und 1 Stunde bei geschlossenem Topf simmern, bis die Brühe eine goldbraune Farbe angenommen hat.
8 Bild Gemüsebrühe selbst machen Schritt 8
Durch ein feinmaschiges Sieb abgießen. Gemüse entsorgen. Brühe abkühlen lassen.
9 Bild Gemüsebrühe selbst machen Schritt 9
Die Brühe hält sich 3 Tage im Kühlschrank oder 6 Monate eingefroren.
Brühe einfrieren
Frieren Sie die Brühe in Eiswürfelbehältern ein. So lässt sich die Menge bei der späteren Wiederverwendung gut portionieren.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

›› Mehr Besprechungen (2)
Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?
  • Kommentar: HeleneFegers

    Hinzugefügt: 27 Nov 2014

    Kommentar: sonjade

    Schönes Rezept! In einer Sache möchte ich aber widersprechen: Zwiebelschalen kann man auch reintun! Dann ist die Brühe zwar nicht mehr goldgelb, sondern braun, aber schmeckt auch.
    Hinzugefügt: 23 Nov 2013

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte