Ansicht:
Zuletzt aktualisiert:

Biskuitteig backen

Artikel von: Nadia Hassani  |  Bild von: Smita
Biskuitteig backen
1 von 1
<
>
Keine Kaffeetafel ohne eine Torte mit Biskuitteig! Wie Sie einen leichten, lockeren Biskuit backen und durchschneiden, erfahren Sie hier.

1
Was ist Biskuitteig?

Biskuitteig ist ein Grundteig, der im Gegensatz zu anderen Teigarten kein Fett enthält, sondern nur Eier, Zucker und Mehl und/oder Speisestärke. In vielen klassischen Kuchen- und Tortenrezepten wird kein Backpulver verwendet, sondern der Teig geht allein schon durch die Eier in der gewünschten Höhe auf.

Weil er kein Fett enthält, erscheint ist Biskuitteig eher trocken, was jedoch zum Füllen und belegen genau richtig ist, da der Teig die Flüssigkeit gut aufsaugt und deren Geschmack und Aroma annimmt.

Biskuitteig kann man als Tortenboden für Obsttorten verwenden, zum Füllen von Klassikern wie Käsesahnetorte oder Buttercremetorten, für Biskuitrollen, Charlotte, Tiramisu und vieles mehr.

Hier finden Sie Rezepte mit selbstgemachtem Biskuitteig
2
Eier und Zucker cremig schlagen

Die Eier für den Biskuitteig sollten Zimmertemperatur haben, denn warm erzeugen sie mehr Volumen als kalte Eier. Bei vielen Rezepten für Biskuitteig werden daher einige Esslöffel heißes Wasser beigegeben.

Zunächst die Eier sauber trennen und die Eigelbe mit dem elektrischen Handmixer in einer großen Schüssel auf höchster Stufe schlagen. Dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Solange schlagen, bis die Mischung cremig und hellgelb ist und einen “Faden” hinterlässt, wenn man die Mixstäbe hochhebt.

Die Eigelbe werden stets getrennt von den Eiweiß geschlagen.
3
Mehl und Stärke sieben

Je nach Rezept wird dem Biskuit Mehl und Stärke in unterschiedlichen Proportionen beigegeben. Es ist jedoch stets wichtig, dass beides gut gemischt und locker ist, damit sich keine Klümpchen bilden. Beides miteinander zu sieben ist die beste Methode. Für einen dunklen Biskuitboden des Kakao mitsieben.

4
Eiweiß steif schlagen

Das Eiweiß in einer großen Schüssel mit sauberen Mixstäben steif schlagen. Wenn noch Zutaten von der Eigelbmischung an den Mixstäben kleben, kann dies das Steifschlagen beeinträchtigen.

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, aber nicht trocken schlagen. Wenn das Eiweiß zu fest ist, bricht es in Stücke auseinander und lässt sich nicht mehr mit den übrigen Teigzutaten vermischen.

5
Unterheben

Die Mehlmischung mit einem Spachtel unter die Eigelbmischung heben, bis alles vermischt ist. Dann mit dem Spachtel nach und nach den Eischnee unterheben. Dabei immer wieder mit dem Spachtel auf dem Boden und am Rand der Schüssel entlangfahren, damit alles gut vermischt wird.

6
Kuchenform vorbereiten

Den Boden einer Springform oder ein Backblech (für Biskuitrollen etc.) mit Backpapier auslegen. Am einfachsten ist es, wenn man ein ausreichend großes Stück Pergamentpapier auf den Boden der Springform legt und dann den Springformrand auflegt und schließt. Das Pergamentpapier sollte sich jedoch nicht wellen, daher vor dem Anlegen des Springformrands glattstreichen. Den Rand der Springform gut einfetten.

7
Backen

Backofen auf 180-200 C vorheizen.

Nach dem Unterheben sollte der Teig sofort gebacken werden, weil er sonst an Volumen verliert. In die vorbereitete Springform füllen und glatt streichen. Nach Rezeptanweisung backen.

Sofort nach dem Backen den Biskuit aus der Form lösen und das Backpapier behutsam abziehen. Auf Kuchendraht komplett abkühlen lassen.
8
Durchschneiden

Biskuit, der durchgeschnitten und anschließend gefüllt werden soll, sollte mindestens einen Tag stehen, dann lässt er sich besser verarbeiten.

Ein bewährter Trick zum sauberen Durchschneiden von Biskuit: Rand rundherum mit einem scharfen Messer etwa 2 cm tief in der gewünschten Höhe einritzen. Dann ein ausreichend langes Stück straff gespanntes sauberes Nähgarn langsam und vorsichtig von der einen Seite zur anderen durch den Boden ziehen. Je nach Dicke kann man den Biskuitboden auf diese Weise zwei- und sogar drei Mal durchschneiden.

Der Biskuitteig ist jetzt fertig zum Füllen, er kann jedoch einige Tage unter einer Kuchenglocke aufbewahrt werden.
9
Auf Allrecipes finden Sie viele wunderbare Rezepte mit Biskuit.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

›› Mehr Besprechungen (3)
Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?
  • Kommentar: Allrecipes

    @UlrikeFis: Wie unter 2. beschrieben bekommen die Eier mehr Volumen, wenn man heißes Wasser zugibt, d.h. der Teig wird dardurch höher und lockerer. Ob man einen eher lockeren oder einen festen Biskuitteig möchte, hängt von der Art der Tortenfüllung bzw. dem Belag und vom persönlichen Geschmack ab. Bei einigen Tortenrezepten wird ausdrücklich gesagt, dass man den Biskuit am Tag vorher backen sollte, denn dann lässt er sich besser durchschneiden und er krümelt weniger.
    Hinzugefügt: 15 Mai 2015
    Allrecipes
    • Allrecipes
    • Erfahrener Koch
    • Stuttgart, Deutschland

    Kommentar: UlrikeFis

    Es ist nicht erklärt worden, welcher unterschied zwischen dem Biskuitteig mit und ohne Wasser besteht. Ist ohne Wasser besser für Torten, weil der Teig etwas fester wird?
    Hinzugefügt: 15 Mai 2015
    Sehr hilfreich!
    Hinzugefügt: 09 Okt 2010 Einfach
    Annika
    • Annika
    • Anfängerkoch
    • Deutschland

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte