Stollen backen

Artikel von: Nadia Hassani  |  Bild von: Dietmar Sauermann
Stollen backen
1 von 9
<
>
Selbst gebackener Stollen ist köstlich. Wie man Weihnachtsstollen aus Hefeteig zubereitet und andere Tipps für gelungenen Stollen finden Sie hier.

Schauen Sie sich auch unser Stollen-Video auf Youtube an.
Je nach Rezept kann man Christstollen mit Trockenhefe oder frischer Hefe (Würfelhefe) backen. Die Faustregel ist 1 Päckchen (7 g) Trockenhefe auf 500 g Mehl bzw. halber 42-g-Würfel Frischhefe. Am besten folgt man jedoch den Angaben im jeweiligen Rezept. Auf Allrecipes finden Sie viele erprobte Stollenrezepte von Quarkstollen bis Marzipanstollen.

1 Bild Stollen backen Schritt 1
Zutaten vorbereiten

Stollen wird besonders aromatisch, wenn man die Rosinen oder Korinthen in einem Schälchen mit Rum übergießt und über Nacht durchziehen lässt. Beim Verwenden von geschwefelten Rosinen etc. sollte man sie vorher kurz in einen Schüssel mit heißem Wasser geben, dann gut abtropfen lassen und mit Küchenkrepp gründlich trockentupfen.
Rechtzeitig mit dem Stollenbacken beginnen
Stollen schmeckt am besten, wenn er mindestens drei Wochen “gereift” ist. Daher ist es sinnvoll, mit dem Stollen backen für die Advents- und Weihnachtszeit bereits Anfang November zu beginnen.
2 Bild Stollen backen Schritt 2
Hefeteig ansetzen

Zunächst muss für den Stollen ein Vorteig angesetzt werden. Stellen Sie vorher sicher, dass die Hefe noch “lebt” (mehr dazu im Koch-ABC zu Hefeteig).

Mehl in eine Schüssel geben. Eine Vertiefung in das Mehl drücken und die Hefe hineinbröckeln. Etwas Zucker darüber streuen und lauwarme Milch dazugeben. Die Milch darf nicht heiß sein, weil dies die Gärkraft der Hefe beeinträchtigt. Etwas Mehl mit einer Gabel vorsichtig verrühren und den Vorteig etwa 15 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Vorteig kräftig aufgeschäumt ist.
3 Bild Stollen backen Schritt 3
Teig verkneten

Den restlichen Zucker, Salz, Eier und Butter oder Margarine hinzufügen und alles mit dem Mixer (Knethaken) kurz auf niedrigster Stufe verrühren. Anschließend auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, etwa 1 bis 1,5 Stunden. Den Teig nicht mit Plastikfolie luftdicht abdecken, denn er muss atmen können.
4 Bild Stollen backen Schritt 4
Restliche Zutaten unterkneten

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und mit flachen Händen gleichmäßig herunterdrücken, damit die Luft entweichen kann. Die restlichen Zutaten wie Orangeat, Zitronat, Mandeln und die eingeweichten und gut abgetropften Rosinen bzw. Korinthen kurz unterkneten. Den Teig nur leicht kneten, bis diese Zutaten gut verteilt sind. Wenn die Rosinen zu stark verkneten und dabei in Stücke gerissen werden, wird der Teig grau. Wenn man dem Stollen Marzipan zugibt, kann dieses entweder in den Teig eingearbeitet werden oder als Füllung in die Mitte gegeben werden (siehe Schritt 6).

5 Bild Stollen backen Schritt 5
Teig gehen lassen

Den Teig zugedeckt nochmals an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, etwa 45 Minuten.
6 Bild Stollen backen Schritt 6
Stollen formen

Auf bemehlter Arbeitssflächen den Teig zu einem Stollen formen. Dazu den Teig zu einem Rechteck (etwa 30 x 25 cm) ausrollen und von der Längsseite aufrollen. Bei der Zugabe von Marzipan den Stollen um die Marzipanfüllung herum formen und behutsam zusammendrücken, damit sich um das Marzipan herum keine Lufttaschen bilden.

Mit dem Nudelholz auf der ganzen Länge des Stollens eine Vertiefung eindrücken. Jede Seite des Stollens leicht nach oben drücken und den mittleren Teil mit den Händen der Länge nach zu einem Wulst formen. So bekommt der Stollen die typische Stollenform.
7 Bild Stollen backen Schritt 7
Backen

Damit der Stollen nicht zu dunkel wird, das Backblech mit dreifach gelegtem Backpapier belegen.

Geformten Stollen auf das Backblech legen. Nochmals an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat, etwa 45 Minuten. Bei vielen Rezepten wird der Backofen erst auf starke Temperatur (Ober-/Unterhitze: etwa 250 C, Heißluft: etwa 230°C) vorgeheizt. Bevor der Stollen in den Ofen kommt, wird die Backtemperatur reduziert (Ober-/Unterhitze: etwa 160 C, Heißluft: etwa 140 C).

Der Stollen sollte im unteren Drittel des Backofens gebacken werden. Wenn er obenauf zu dunkel wird, mit einem großen Stück Alufolie abdecken. Die Backzeit variiert je nach Rezept, sie beträgt durchschnittlich 1 Stunde.
8 Bild Stollen backen Schritt 8
Mit Butter bestreichen

Sobald der Stollen auf dem Ofen kommt, sofort mit zerlassener (aber keinesfalls gebräunter) Butter bestreichen. Auf Kuchendraht komplett abkühlen lassen. Den erkalteten Stollen dick mit Puderzucker bestreuen.
9
Stollen lagern

Stollen sollte gut verpackt, aber nicht luftdicht an einem kühlen Ort gelagert werden. Mehrere Lagen Frischhaltefolie, Alufolie oder Backpapier eignen sich gut. Es gibt auch besondere Stollentüten zu kaufen, in denen man den Stollen dann auch gleich verschenken kann.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

  Besprechungen/ Kommentare

Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab.Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?
Verlauf

Meine kürzlich angesehenen Rezepte

Meine kürzlich eingegebenen Suchen


Ähnliche Rezepte