Ansicht:
Zuletzt aktualisiert:

Ostereier färben

Artikel von: Allrecipes Redaktion  |  Bild von: Allrecipes
Ostereier färben
1 von 5
<
>
Ostereier färben und bemalen ist eine alter Brauch zu Ostern und macht vor allem Kindern einen Riesenspaß. Damit die Ostereier auch schön gleichmäßig gefärbt werden, gibt es ein paar Dinge zu beachten. Hier finden Sie auch Tipps für das natürliche Färben von Ostereiern.

1
Zu allererst:
Tisch mit einer Plastiktischdecke oder mit Zeitungspapier abdecken. Ostereier färben macht nicht nur Spaß, sondern auch Flecken.

Am besten auch eine Küchenrolle parat halten, um eventuell heruntertropfende Farbe aufzusaugen.

Nicht unbedingt den besten Topf für die Farbe verwenden. Schüsseln und Töpfe aus Edelstahl eignen sich gut, denn sie verfärben sich nicht so leicht und können schnell wieder ausgewaschen werden.
Ein Sortiment von Pinseln bereithalten und für jede Farbe einen anderen Pinsel verwenden bzw. Pinsel zwischen den Farben gut auswaschen.
2 Bild Ostereier färben Schritt 2
Fertig gekochte Eier färben
Wenn Sie bereits hartgekochte Eier haben, lassen sie sich am einfachsten mit fertiger Lebensmittelfarbe färben. 7-8 Tropfen Lebensmittelfarbe in 250 ml heißes Wasser geben und 4 EL Essig unterrühren.

Die gekochten Eier in die Farbe tauchen und ein paar Minuten ziehen lassen, bis sie die gewünschte Farbe bekommen.
Tipp:
Eier von freilaufenden Hühnern verwenden, da sie dickere Schalen haben und die Farbe nicht so leicht ins Innere durchdringt. Auf Eiern mit weißer Schale kommen Eierfarben besser zur Geltung als auf braunen Eiern.
3
Eier in einem Schritt kochen und färben
Rohe Eier in einen Topf mit kaltem Wasser geben, Farbe und Essig zufügen und ca. 10-15 Minuten kochen lassen, bis sie die gewünschte Farbe bekommen.
4 Bild Ostereier färben Schritt 4
Natürliche Farben
Um seine eigenen Naturfarben zu kreieren, kann man Gemüse in Wasser mit Essig kochen, bis der gewünschte Farbton erreicht ist. Die Faustregel ist 500 g klein gehacktes Gemüse auf 1 l Wasser plus 1 EL Essig. Nach dem Kochen das gefärbte Wasser durch ein Sieb abgießen. Wenn Sie Gewürze verwenden ca. 1 ½ EL – 2 EL pro 250 ml Wasser. Die Eier sollten so lange wie möglich im natürlichen Farbsud liegen, denn je länger sie liegen, desto intensiver wird die Farbe.

  • Gelb: Zwiebelschalen (am besten getrocknet), Gelbwurz, Safran, Kamillenblüten
  • Orange: Zwiebelschalen (am besten getrocknet) oder Gelbwurz plus etwas Rote Bete Saft, Karotten
  • Rot: Gekochte Rote Bete, edelsüßes Paprikapulver, Malventee (unverdünnt)
  • Blau: Rotkraut, Holunderbeeren
  • Grün: pürierter Spinat und/oder Grünkohl, Petersilie, kalter Matetee
  • Braun:: Starker Kaffee oder Tee (unverdünnt), Zwiebelschalen

    Natürliche Pflanzenfarben können leicht schimmeln. Verbrauchen Sie die Farben daher gleich oder bewahren Sie sie maximal einige Tage im Kühlschrank auf.
  • 5 Bild Ostereier färben Schritt 5
    Verschiedene Effekte:
    Marmorieren: Um einen marmorierten Effekt zu erhalten muss man die Eier erst in einer Farbe einfärben und trocknen lassen. Etwas Rapsöl in einen zweiten Behälter mit Farbsud geben (ca. 1 TL auf 250 ml Farbe) und die bunten Eier schnell hineintauchen. An den Stellen, wo Öl am Ei klebt, bleibt die Farbe nicht haften, wodurch ein marmorierter Effekt entsteht.

    Eine andere Methode ist, rohe Eier mit Zwiebelschalen zu umwickeln und mit Gummibändern, Schnur oder einem Nylonstrumpf fixieren. Die Eier 10-15 Minuten kochen (je länger die Kochzeit, umso intensiver wird die Farbe), bis die Eier hart sind.

    6 Bild Ostereier färben Schritt 6
    Blatt-oder Blumenmuster:Ein Blatt oder eine kleine Blume auf das ungefärbte Ei legen und einen Nylonstrumpf darüber ziehen, damit das Ei fixiert ist. Ei wie oben beschrieben färben und trocknen lassen. Erst wenn das Ei komplett trocken ist, den Strumpf entfernen.

    Batikeffekt: Ein Ei auf ein Papierhandtuch legen, Papierhandtuch um das Ei wickeln und oben zu einem Verschluss drehen. Eine Schüssel bereitstellen. Löffelweise Farbe über das Ei gießen, dabei verschiedene Farben verwenden. Jede Farbe soll das Papierhandtuch durchdringen. Wenn alle gewünschten Farben verwendet wurden, Papierhandtuch entfernen und Ei trocknen.

    Tipp:
    Getrocknet werden die Eier am besten auf Kuchendraht, dann bekommen sie weniger Farbflecken.
    7
    Zum Schluss:
    Etwas Öl auf ein Papierhandtuch geben und die völlig getrockneten Eier damit vorsichtig einreiben. Dadurch erhalten die Eier einen schönen Glanz.

    Video zum Ostereier färben und gestalten:
    8
    Quelle des Artikels:
    Allrecipes

    Besprechungen/ Kommentare

    Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

    Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

    Nicht sehr gut Wunderbar
    Wie schwer war die Zubereitung?

    Verlauf

    Zuletzt angesehene Rezepte


    Zuletzt eingegebene Suchen