Nudelteig ausrollen und schneiden

Artikel von: Allrecipes Redaktion  |  Bild von: Anne-Françoise
Nudelteig ausrollen und schneiden
1 von 6
<
>
Nach dem Ruhen ist Ihr selbst gemachter Nudelteig fertig zum Ausrollen und Schneiden. Mit einer Nudelmaschine können Sie gleichförmige Nudeln in einfachen Formen herstellen. Wie das geht, lesen Sie hier.
Nudelteig ausrollen und schneiden
Nudeln in komplizierten Formen zu Hause selbst zu machen, ist schwer, aber einfache Formen bekommt man mit einer Nudelmaschine auch gut zu Hause hin. Im folgenden zeigen wir Ihnen, wie man Tagliatelle, Fettuccine und Farfalle macht.

1
Die schrittweise Anleitung für die Zubereitung von Nudelteig finden Sie hier. Und hier finden Sie viele verschiedene Rezepte für Nudelteig.
Ganz wichtig ist, dass der Nudelteig vor dem Ausrollen 1 Stunde ruht.
2
Nach dem Ruhen ist der Nudelteig fertig zum Ausrollen. Eine große glatte Arbeitsfläche mit Mehl oder Hartweizengrieß bestäuben.
3 Bild Nudelteig ausrollen und schneiden Schritt 3
Den Nudelteig leicht flach drücken. Das Ende, an dem er zuerst in die Nudelmaschine eingeführt wird, sollte schön dünn sein. Wenn der Teig zu dick ist, passt er nicht in die Nudelmaschine.
4 Bild Nudelteig ausrollen und schneiden Schritt 4
Die Nudelmaschine mit Mehl oder Hartweizengrieß bestäuben, währenddessen die Kurbel drehen, damit die Walzen der Maschine gleichmäßig bemehlt werden. Dieses Bemehlen verhindert, dass der Nudelteig an der Maschine klebt.
5
Die Maschine auf den breitesten Walzenabstand einstellen und das Teigstück am spitzen bzw. schmalen Ende in die Maschine einführen. Den Teig durch das Bedienen der Kurbel (elektrisch oder manuell) durch die Maschine geben.
6 Bild Nudelteig ausrollen und schneiden Schritt 6
Sobald der Teig einmal durch die Maschine gegeben wurde, ist er sehr viel länger und dünner und erfordert sehr behutsame Handhabung.
Trick:
Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und wie ein Akkordeon falten, dann lässt er sich leichter handhaben.
7
Die Nudelmaschine auf einen geringeren Walzenabstand einstellen und den Teig erneut durch die Maschine geben. Er wird jedoch noch dünner und länger. Wenn der Teig jetzt zu lang ist, einfach ein Stück abschneiden und beiseite legen und nach dem ersten Stück durch die Maschine geben.
8
Diesen Vorgang (Maschine bemehlen, Teig durch die Maschine geben, zum Akkordeon falten, erneut durch die Maschine geben) wiederholen, bis der Teig so dünn ist wie gewünscht. Den Walzenabstand der Maschine in jeder Runde verringern.
Vorsicht!
Der Teig sollte geschmeidig bleiben und keine Risse und Schadstellen aufweisen.
9
Sobald der Teig so dünn ist wie gewünscht, einige Minuten ruhen lassen, aber nicht zu lange, sonst bricht er oder trocknet aus. Große Teigstücke kann man jetzt zu Maultaschen und Ravioli oder Lasagne weiterverarbeiten.
10 Bild Nudelteig ausrollen und schneiden Schritt 10
Die Nudeln in der gewünschten Länge zurechtschneiden. Kurze Nudeln von 2 bis 5 cm Länge haben eine rechteckige Form. Farfalle mit einem Teigrad in der gewünschten Größe ausschneiden.
11 Bild Nudelteig ausrollen und schneiden Schritt 11
Farfalle bekommen die typische Schmetterlingsform, indem man sie in der Mitte vorsichtig zusammendrückt.
12
Fettuccine werden mit einem speziellen Vorsatz für die Nudelmaschine hergestellt. Die Teigstücke für Fettuccine sind 30 cm lang und werden in die leicht bemehlte Nudelmaschine gegeben. Fettuccine kleben leicht aneinander, da die frisch geschnittenen Teile etwas feuchter sind als der Rest des Nudelteigs.
13
Für Tagliatelle stellt man den Abstand auf der Nudelmaschine auf sehr klein ein (8 mm), um besonders dünne Nudeln zu erhalten. Tagliatelle haben deswegen eine kürzere Kochzeit als Fettuccine. Zu Tagliatelle passen leichte Nudelsaucen am besten.
14
Wer Nudeln mit der Hand ausrollen und schneiden will, braucht ein Nudelholz, Zeit und Geduld. Den Teig in diesem Fall sehr dünn ausrollen und mit einem spitzen Messer in die gewünschte Form schneiden. Für lange Nudeln den Teig in 30 cm lange Stücke schneiden und dann zusammen rollen. Die Teigrolle nun in die gewünschte Dicke der Nudeln schneiden, z.B. für Fettuccine ca. 6 mm breit. Danach Nudeln auf etwas Mehl oder Hartweizengrieß auseinanderrollen.
15
Jetzt sind Ihre selbst gemachten Nudeln kochfertig. Jede Menge Rezeptideen mit Nudeln finden Sie hier.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

›› Mehr Besprechungen (1)
Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?
  • werd ich ausprobieren!
    Hinzugefügt: 24 Jul 2015 Einfach
    Caroline
    • Caroline
    • Fortgeschrittener Koch
    • Berlin, Deutschland

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte