Ansicht:
Zuletzt aktualisiert:

Nudelteig selbst gemacht

Artikel von: Allrecipes Redaktion  |  Bild von: Anne-Françoise
Nudelteig selbst gemacht
1 von 1
<
>
Lust auf selbst gemachte Pasta? Nudeln selbst zu machen ist leichter als man denkt. In dieser schrittweisen Anleitung finden Sie alles, was Sie bei der Zubereitung von Nudelteig beachten müssen.
Nudelteig
Selbstgemachter Nudelteig kann zu den verschiedensten italienischen Nudelsorten oder zu Maultaschen weiterverarbeitet werden.

1
Selbst Nudelteig zu machen ist einfacher als man denkt. Mit einer Küchenmaschine geht es am einfachsten. Denken Sie jedoch immer daran, dass der Teig Zeit zum Ruhen braucht. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich überzeugen, dass selbst gemachte Nudeln um Klassen besser schmecken als gekaufte.
Nudelteig Rezept:
Diese Anleitung basiert auf diesem Rezept für Nudelteig mit Hartweizengrieß und Eiern.
2
Zubereitung mit der Küchenmaschine: Hartweizengrieß in die Schüssel der Maschine geben.

Zubereitung mit der Hand: Grieß bergartig auf eine glatte Arbeitsfläche schütten.
3
Zubereitung mit der Küchenmaschine: Grieß, Mehl und Eier bei mittlerer Geschwindigkeit mit dem Knethaken mischen.

Zubereitung mit der Hand: Eine Vertiefung in den Grieß drücken und Eier und Mehl nach und nach hineingeben. Mithilfe einer Gabel die Eier mit dem Teig vermischen.
Salz nicht vergessen!
Es ist empfehlenswert, den Nudelteig gleich etwas zu salzen, sonst schmecken die Nudeln fad.
4
Den Teig solange mit der Küchenmaschine oder mit der Hand auf der Arbeitsfläche verarbeiten, bis er fest und geschmeidig ist. Je feiner der Grieß, desto geschmeidiger der Teig. Der Teig darf allerdings in keinem Fall klebrig sein, sonst lässt er sich weder mit der Hand noch mit der Nudelmaschine ausrollen.
Wenn der Teig klebt, noch etwas mehr Grieß dazugeben.
5
Zum Ausrollen den Teig in kleine Portionen (Tennisball-Größe) teilen. Nachdem Sie etwas Übung mit Nudelteig haben, können Sie auch größere Stücke verarbeiten, aber am Anfang ist besser, mit kleinen Stücken anzufangen.
6
Die Teigstücke dicht in Klarsichtfolie einwickeln und bei Zimmertemperatur 1 Stunde ruhen lassen, damit sich das Gluten ausdehnen kann. Die Ruhezeit ist wichtig, damit sich der Teig nach dem Ausrollen nicht mehr zusammenzieht.

Wie man Nudelteig ausrollt und schneidet, lesen Sie hier.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte