Biscotti backen

Artikel von: Nadia Hassani  |  Bild von: lirum_larum_löffelstiel
Biscotti backen
1 von 6
<
>
Biscotti sind so knusprig, weil sie zweimal gebacken werden: erst als Laib und dann in Scheiben geschnitten. Biscotti backen ist einfach – viel einfacher als viele Plätzchenarten. Wenn man die folgenden wenigen Grundregeln beachtet, gelingen die Biscotti bestimmt.



1
An Biscotti kommen nur Eier, Mehl sowie Zutaten, die den Biscotti besonderen Geschmack verleihen, aber keine Butter. Der Teig ist daher eher zäh und man sollte das Backblech stets mit Backpapier auslegen.
2
Bei den Zutaten kann man nach Lust und Laune variieren, wobei man sich jedoch auf trockene Zutaten beschränken sollte – also Aromen wie Anis, Bittermandelöl. Orangen- oder Zitronenkonzentrat. Mandeln, Nüsse, Schokoladenstückchen, fein gehackte Trockenfrüchte oder Samen wie Mohn.
3 Bild Biscotti backen Schritt 3
Auch bei der Größe kann man ganz dem eigenen Geschmack folgen. Die Laibe formt man am besten mit angefeuchteten Händen.
4 Bild Biscotti backen Schritt 4
Wichtig ist, dass man die Laibe in großzügigem Abstand aufs Backblech legt. Der Teig läuft zwar nicht auseinander, weil er keine Butter enthält, aber er geht beim Backen etwas auf.
5
Die Backzeit fürs erste Backen der Biscotti richtet sich nach der Größe der Laibe. Größe Laibe brauchen naturgemäß länger. Nach dem ersten Backen sollten die Laibe fest und leicht gebräunt, aber nicht hart sein.
6 Bild Biscotti backen Schritt 6
Sobald die Laibe nach dem ersten Backen soweit ausgekühlt sind, dass man sich nicht mehr die Finger verbrennt, sollte man sie mit einem Brotmesser schneiden. Besonders wenn der Teig Nüsse oder Trockenfrüchte enthält, braucht man zum sauberen Schneiden ein Messer mit Zacken.
7
Für lange Biscotti schneidet man die Laibe diagonal in Scheiben, für kleinere Biscotti schneidet man die Laibe wie Brot in Scheiben. Dann legt man sie in einer Lage auf das Backblech.
8 Bild Biscotti backen Schritt 8
Der Zweck des zweiten Backens ist, die Bisotti auszutrocknen, aber nicht zu braun werden so lassen. Daher sollte man sie das zweite Mal bei niedriger Ofentemperatur langsam backen. Wenn man sie etwa weicher mag, ist die Backzeit kürzer. Harte Biscotti zum Eintauchen in Kaffee etc. backt man länger.
9 Bild Biscotti backen Schritt 9
Die Biscotti werden jeweils nach der Hälfte der Backzeit umgedreht. Damit man sich merken kann, welche man bereits umgedreht hat, ist es sinnvoll, die Biscotti alle in einer Richtung auszulegen.
10
Sobald die Biscotti nach dem zweiten Backen komplett ausgekühlt sind, kann man sie mit geschmolzener Schokolade (dunkle oder weiße oder beides) verzieren oder zur Hälfte in Schokolade tauchen und zusätzlich in fein gehackten Nüssen wälzen.
11
Biscotti halten sich in einer gut schließenden Keksdose bei Raumtemperatur viele Wochen. Sie schmecken nach einiger Zeit oft viel besser als gleich nach dem Backen. Eingewickelt in Zellophanpapier und mit Geschenkband sind Biscotti tolle Mitbringsel.
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

›› Mehr Besprechungen (2)
Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte