Ansicht:
Zuletzt aktualisiert:

Gartenschädlinge

Artikel von: Ted Rosen  |  Bild von: Ted Rosen
Gartenschädlinge
1 von 4
<
>
Angriff ist die beste Verteidigung. Das gilt auch für Ihren Garten: identifizieren Sie Ihr Problem genau, pflegen Sie Ihren Garten und Ihre Pflanzen, wählen Sie krankheitresistente Sorten, beachten Sie die Fruchtfolge und versuchen Sie, ungewollte Eindringlinge so weit es geht mit natürlichen Mitteln zu bekämpfen anstatt mit Chemikalien.

Widersacher identifizieren!
Sie können nur das effektiv bekämpfen, was Sie kennen. Wenn die Blätter Ihrer Tomatenpflanzen gelb werden, kann das eine Krankheit sein, aber genauso gut Nährstoffmangel. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Pflanzen am besten vor Insektenbefall schützen können. Die meisten Insektenarten kommen jedes Jahr zur gleichen Zeit wieder. Notieren Sie den Zeitpunkt in Ihrem Gartenkalender. Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn mit Garten, und finden Sie heraus, wie sie sich vor Schädlingen schützen.

Wenn Ihr Salat von Kaninchen oder Hasen gefressen wird, sollten Sie einen Zaun aufstellen. Aber nicht vergessen: Kaninchen und Hasen graben Tunnel. Sie müssen den Zaun also auch in den Boden hinein versenken.
Halten Sie Ordnung im Garten
Bild Gartenschädlinge Schritt 4
Hasen und andere Tiere sind ständig auf der Suche nach Essbarem, Wasser und Schutz. Es ist deshalb sehr wichtig, den Garten sauber zu halten.
Rechen Sie Laub sofort zusammen und heben Sie auf den Boden gefallene Früchte auf. Wenn die Wachstumssaison vorrüber ist, alle abgestorbenen Pflanzen abschneiden und kompostieren. Das gleiche gilt für tote oder kranke Äste von kleinen Fruchtbüschen. Pflanzen, die aufgrund einer Krankheit eingegangen sind, müssen sofort aus dem Garten entfernt und außerhalb des Gartens entsorgt werden – diese nicht nicht auf den Kompost werfen.
Wenn Ihre Gartengeräte mit kranken Pflanzen in Kontakt gekommen sind, müssen sie sterilisiert werden. Zum sterilisieren 100 ml Bleichmittel mit 1 l Wasser verdünnen und die Gartengeräte damit waschen. Danach in der Sonne lufttrocknen lassen und einige Tropfen Öl auf Scharniere und Klingen geben, damit die Werkzeuge nicht rosten.
Gesunde Pflanzen sind weniger anfällig
Je gesünder die Pflanzen sind, desto weniger sind sie anfällig für Pflanzenkrankheiten. Ausreichend Wasser, Licht, Sonne, Luft, regelmäßiges Unkraut jäten und Nährstoffe sind essentielle Faktoren für gesundes Pflanzenwachstum. Halten Sie die Pflanzungsabstände ein, die auf dem Samenpäckchen angegeben sind. Wenn Sie die Pflanzen zu eng setzen, kann sich Feuchtigkeit sammeln - ein idealer Nährboden für Schmarotzerpilze und Pflanzenkrankheiten.
Krankheitsresistente Pflanzen wählen
Wählen Sie Pflanzensorten und Samen aus, die gegen übliche Schädlinge resistent sind. Hierbei handelt es sich nicht um gentechnisch veränderte Pflanzen, sondern um natürlich gezüchtete Varianten, die eine höhere Krankheitsresistenz aufweisen.
Fruchtfolge
Das Einhalten der Fruchtfolge schützt vor Krankheiten. Manche Pflanzenkrankheiten bleiben in der Erde und können Pflanzen aus der gleichen Pflanzenfamilie im nächsten Jahr zusetzen, da diese für ähnliche Schädlinge anfällig sind. Verschiedene Pflanzenfamilien entziehen dem Boden außerdem unterschiedliche Nährstoffe. Wenn Sie in Topfkultur anpflanzen, sollten Sie jedes Jahr neue Erde verwenden, da der Erde durch die intensive Wurzelbildung im Topf die meisten Nährstoffe entzogen werden.
Nützliche Insekten
Bild Gartenschädlinge Schritt 10
Viele Insekten sind für das Gedeihen Ihres Gartens sehr wichtig. Vor allen Dingen Bestäuber (z. B. Bienen) und Insekten, die Schädlinge töten, wie Marienkäfer, sind unentbehrlich. Sie können diese Insekten durch das Anpflanzen spezieller Kräuter und Blumen anlocken, wie beispielsweise Borretsch, Petersilie, Koriander, Dill, Sonnenblumen, Sonnenhut und Margeriten.
Lesen Sie die Gebrauchsanweisung
Es gibt keine Allzwecklösung zur Bekämpfung von Schädlingen. Sie müssen also genau wissen, von welchen Insekten oder Krankheiten Ihre Pflanzen befallen sind. Lesen Sie auf dem Etikett nach, ob das gewählte Pflanzenschutzmittel gegen Ihren Pflanzenschädling wirkt. Wenn es gar nicht ohne Pestizid geht, benutzen sie ein Bio-Pestizid und versichern Sie sich, dass es auch für Ihre Pflanzen geeignet ist und in welcher Wachstums- bzw. Erntephase Sie es verwenden können. Wenn Sie Insekten mit Chemikalien bekämpfen, kann das nicht nur gesundheitsschädlich sein, sondern Sie können neben Schädlingen auch nützliche Insekten töten.
Begleitpflanzen
Bild Gartenschädlinge Schritt 14
Um ungewollte Insekten abzuschrecken und Nützlinge anzulocken, kann man bestimmte Pflanzen neben den Nutzpflanzen anpflanzen. Stark riechende Pflanzen wie Kräuter und bestimmte Blumenarten lenken bestimmte Insekten von Gemüsepflanzen ab. Für weitere Informationen, welche Begleitpflanzen zu welcher Pflanze passen, lesen Sie die Artikel zu den individuellen Pflanzenarten.
Hier geht’s zu allen Gartenartikeln
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte