Kräuter anbauen

Artikel von: Nadia Hassani  |  Bild von: Ted Rosen
Kräuter anbauen
1 von 13
<
>
Kräuter aus dem eigenen Garten verfeinern viele Gerichte. Außerdem sind Kräuter in der Pflege äußerst nachsichtig und nur selten von Krankheiten oder Schädlingen betroffen, was sie zu besonders gut geeigneten Pflanzen für Gartenanfänger macht. Dieser Artikel stellt zwölf beliebte Küchenkräuter vor und erklärt, wie Sie diese aussäen, pflanzen, pflegen und ernten:

- Basilkum
- Dill
- Estragon
- Koriander
- Majoran
- Minze
- Oregano
- Petersilie
- Rosmarin
- Salbei
- Schnittlauch
- Thymian
Allgemeine Informationen zum Anbau von Kräutern
Küchenkräuter sind entweder einjährige, zweijährige oder mehrjährige Pflanzen.
Einjährige Kräuter vervollständigen ihren gesamten Lebenszyklus - vom Samen bis zur ausgewachsenen Pflanze – innerhalb von einer Saison und sterben danach ab.
Zweijährige Kräuter blühen im zweiten Jahr nach der Aussaat und sterben danach ab.
Mehrjährige Kräuter wachsen und gedeihen über mehrere Jahre.

Kräuter mögen Sonne und Boden mit einem gemäßigten Anteil an Dünger. Der Boden sollte gut wasserdurchlässig sein und einen pH-Wert von ungefähr 6,5 haben (mehr zum pH-Wert finden Sie im Artikel Boden). Die Blätter mehrjähriger Kräuter sterben im Winter ab und wachsen im Frühling wieder neu.

Winterhärte: Einige Kräuter können Wintern mit Temperaturen unter Null Grad standhalten, andere nicht. Selbst ausdauernde Pflanzen sollten im Winter durch Mulchen zusätzlichen Schutz bekommen. Mulch schützt sie vor Frostschäden, vor allem wenn es keine schützende Schneedecke gibt, die Pflanzen vor eisigen Winden bewahrt. Kräuter, die nicht winterfest sind, am besten in Töpfen bzw. Kübeln anpflanzen, damit man sie im Winter nach drinnen an einen hellen Fensterplatz stellen kann.

Pflanzen oder Samen? Die meisten Kräuter haben winzigkleine Samen und die daraus hervortretenden Keimlinge lassen sich im Garten schwer identifizieren und ausdünnen. Mit einigen Ausnahmen ist es deshalb anzuraten, Kräutersamen in kleinen Töpfen anstatt direkt in den Garten auszusäen.

Die Keimung mancher Kräuter kann außerdem unberechenbar sein. Kräuter brauchen manchmal mehrere Wochen zum Keimen. Wenn Sie Kräuter im Haus in Töpfen ziehen, haben Sie einen Vorsprung in der Wachstumssaison. Außerdem können Sie es dann zeitlich so einrichten, dass Ihr Basilikum zeitgleich mit den Tomaten geerntet werden kann.

Wenn Sie nur gelegentlich einige Blätter oder Zweige eines Küchenkrauts brauchen, ist es einfacher und günstiger, eine einzelne Pflanze zu kaufen. Wenn Sie aber große Mengen verwenden wollen, z.B. Basilikum für Pesto, ist das eigene Ziehen der Pflanzen aus Samen die bessere Option.

Kräuter in Topfkultur: Soweit nicht anders angemerkt, können die hier aufgelisteten Kräuter auch in Töpfen angepflanzt werden.

Basilikum
Bild Kräuter anbauen Schritt 2
Basilikum ist eine einjährige, kälteempfindliche Pflanze, die volles Sonnenlicht benötigt. Eine einzelne Pflanze produziert etwa 3 Tassen Blätter pro Saison. Wenn Sie mehr Basilikum brauchen, ist es preisgünstiger, es selbst aus Samen zu ziehen, anstatt fertige Pflanzen zu kaufen.
Sie sollten Basilikum zwei Monate vor dem letzten Frost in Ihrer Gegend im Haus aussäen. Keimlinge können nach draußen umgepflanzt werden, wenn keine Frostgefahr mehr besteht. Bei zu niedrigen Temperaturen färben sich die Basilikumblätter schwarz. Wenn gegen Ende der Saison Frostgefahr besteht, können Sie die Pflanzen nachts mit einem leichten Tuch abdecken. Wenn Sie Basilikum fortlaufend bis in den späten Sommer hinein ernten wollen, sollten Sie im späten Frühling bzw. im Frühsommer noch ein zweites Mal aussäen. Sie können Basilikum auch gut in Topfkultur ziehen. Jede Pflanze sollte dabei ungefähr 15 cm Durchmesser Platz haben.

Da Basilikum sehr dünne Blätter hat, muss es häufiger gewässert werden als die meisten anderen Kräuter, vor allem bei heißem und trockenem Wetter.

Sie können Basilikumblätter pro Saison zwei- bis dreimal abernten. Wenn Sie entstehende Blütenknospen mit den Fingern abzwicken, unterstützen Sie damit das Blattwachstum. Basilikum lässt sich auch gut trocknen. Außer als Pesto ist das Einfrieren von Basilikum nicht zu empfehlen.
Dill
Bild Kräuter anbauen Schritt 4
Dill ist ein einjähriges Kraut, das in einer sonnigen Lage angepflanzt werden sollte. Am besten das Kraut zu Beginn des Frühlings direkt aussäen, da es sich nicht gut umpflanzen lässt. Die Keimlinge müssen zu einem Pflanzabstand von 20 cm ausgedünnt werden. Mit seinen langen karottenartigen Pfahlwurzeln ist Dill eines der wenigen Kräuter, die sich nicht für die Topfkultur eignen.

Abgeschnittener Dill wächst nicht mehr nach. Um ununterbrochenen Nachschub zu gewährleisten, sollte man Dill daher in Abständen von ungefähr einem Monat fortwährend aussäen. Dill sollte nicht neben Fenchel angepflanzt werden, da sich die beiden Pflanzen meistens kreuzen, was zu einem ungenießbaren Resultat führt. Dill gedeiht am besten in feuchtem, wasserdurchlässigem Boden und verträgt keine Staunässe. Bei trockenem und heißem Wetter muss Dill öfters gegossen werden.

Kleingehackte Dillspitzen können getrocknet oder eingefroren werden. Getrocknete Dillsamen eignen sich gut als Einmachgewürz.
Estragon
Bild Kräuter anbauen Schritt 6
Estragon ist ein winterfestes, mehrjähriges Kraut, das sowohl im Schatten als auch in der Sonne gedeiht.

Estragon wird normalerweise in kleinen Mengen zum Kochen verwendet. Es ist deshalb einfacher und preisgünstiger, eine Pflanze zu kaufen. Estragon muss alle drei Jahre aufgeteilt und umgetopft werden. Wenn Estragon als Topfkultur gezogen wird, muss er regelmäßig gegossen werden.

Um die Pflanze nicht zu schwächen, sollten Sie nicht mehr als ein Drittel der Zweige auf einmal abschneiden. Zum Trocknen die Zweige am besten vor dem Blühen schneiden. Man kann Estragon gut einfrieren, und zwar sowohl die ganzen Zweige als auch die abgestreiften Blätter.
Koriander
Bild Kräuter anbauen Schritt 8
Koriander ist eine einjährige, kälteempfindliche Pflanze, die volles Sonnenlicht benötigt. Wenn Sie nicht regelmäßig ein ganzes Bund Koriander verwenden, sollte der Kauf von ein bis zwei Pflanzen Ihren Bedarf decken. Wenn Sie Koriander aus Samen ziehen möchten, säen Sie ihn aus, sobald keine Frostgefahr mehr besteht. Wenn Sie Koriander im Topf ziehen, müssen Sie ihn täglich bzw. jeden zweiten Tag gießen (siehe Topfkultur).

Die Blätter und Samen der Korianderpflanze können geerntet werden. Wenn Sie nur die Blätter von Koriander verwenden möchten, sollten Sie die Blüten abzwicken, da dies das Blattwachstum verstärkt.
Kräuter in Topfkultur
Sie können nicht-winterfeste, mehrjährige Kräuter in Töpfen in Ihren Garten „einpflanzen“. Lassen Sie die Töpfe während der warmen Monate im Beet und graben Sie sie im Herbst wieder aus, um sie drinnen zu überwintern. Die umgebende Erde hält den Topf im Sommer kühl und reduziert die Verdunstung von Wasser.
Heizungsluft kann die Pflanzen im Winter schnell austrocknen. Achten Sie daher darauf, dass Sie Kräuter im Winter ausreichend gießen. Ausgewachsene Kräuter lassen sich am Ende der Saison nicht aus dem Garten ausgraben und in einen Topf überführen, da der Wurzelballen zu weit verteilt ist und Sie einen Großteil im Erdreich zurücklassen würden.
Majoran
Bild Kräuter anbauen Schritt 10
Majoran ist eine mehrjährige Pflanze, die jedoch kalte Winter in vielen Gegenden nicht überlebt und so meist jedes Jahr neu angepflanzt wird. Pflanzen Sie Majoran an einem sonnigen Platz im Garten oder in einen Topf. Da eine Pflanze normalerweise genug Ertrag für eine vierköpfige Familie erbringt und Majoransamen winzig und schwer zu ziehen sind, ist es einfacher, eine Majoranpflanze zu kaufen. Als Topfkultur muss Majoran regelmäßig gegossen werden.

Die Blätter von ausgewachsenen Pflanzen können jederzeit geerntet und frisch oder getrocknet verwendet werden. Wenn Sie Majoran trocknen möchten, sollten Sie die Blätter kurz vor der Entwicklung der Blüten ernten.
Minze
Bild Kräuter anbauen Schritt 12
Minze ist eine winterfeste, mehrjährige Pflanze, die in vielen Varianten vorkommt. Sie neigt zum Wuchern. Wenn Sie verhindern wollen, dass Minze Ihren Garten überwuchert, stechen Sie mit dem Spaten um die Pflanze herum tief in den Boden, um die Wurzeln zu durchtrennen und entfernen Sie die ausgewuchterten Wurzeln. Eine gute Alternative ist das Ziehen von Minze in Töpfen, die Sie eventuell zusätzlich im Erdreich vergraben können. Minze braucht volles Sonnenlicht.

Minze lässt sich leicht aus Wurzelablegern ziehen. Dafür einen frisch abgeschnittenen Zweig ca. 5 cm tief in Gartenerde oder in einen Topf mit Blumenerde stecken und den Ableger regelmäßig gießen, bis sich neue Blätter zeigen. Minze bildet schnell neue Wurzeln aus. Sobald Sie sich im Garten etabliert hat, muss sie nicht mehr gegossen werden. Minze in Topfkultur hingegen trocknet schneller aus und braucht extra Wasser.

Minze kann jederzeit geerntet werden und ist ideal zum Trocknen.
Oregano
Bild Kräuter anbauen Schritt 14
Oregano ist ein mehrjähriges, winterfestes Kraut, das in vielen Varianten vorkommt. Echter griechischer Oregano (Origanum heracleoticum) ist die bevorzugte Sorte zum Kochen. Eine Pflanze liefert genug Ertrag, um eine vierköpfige Familie zu versorgen. Besser und preisgünstiger als eine Packung mit Dutzenden von Samen zu kaufen, ist deswegen der Kauf einer Oreganopflanze. Oregano gedeiht gut in Topfkultur. Anders als im Garten angepflanzter Oregano muss er im Topf regelmäßig gegossen werden (siehe Topfkultur).

Oregano wächst gut bei voller Sonneneinstrahlung. Die Pflanze wächst buschig und kann bis zu 50 cm hoch werden und kräftig wuchern. Stellen Sie sicher, dass Ihr Oregano genug Platz hat, damit er andere Kräuter nicht einengt. Zwicken Sie die Blütenknospen ab, um das Wachstum neuer Blätter zu fördern.

Oregano eignet sich hervorragend zum Trocknen.
Petersilie
Bild Kräuter anbauen Schritt 16
Petersilie ist ein winterfestes, zweijähriges Kraut, das im zweiten Jahr blüht und danach eingeht. Italienische, flachblättrige Petersilie ist besser geeignet zum Kochen, da sie ein intensiveres Aroma hat als die krause Variante. Krause Petersilie wird vorwiegend zum Garnieren verwendet.

Die Keimung der Samen ist recht langwierig; es ist deshalb anzuraten, Petersilie als fertige Pflanze zu kaufen. Bei mehreren Pflanzen diese im Abstand von 20 cm anpflanzen. Es ist zu empfehlen, Petersilie in vollem Sonnenlicht anzupflanzen, sie gedeiht aber auch in etwas schattiger Lage. Die Blätter der Petersilie schmecken im ersten Jahr am besten, sind aber im zweiten Jahr durchaus noch genießbar. Petersilie kann in Töpfen gezogen werden und muss dann regelmäßig gegossen werden (siehe Topfkultur).

Petersilienblätter und Stängel können im Ganzen eingefroren werden und zum Würzen von Suppe und Eintöpfen verwendet werden.
Rosmarin
Bild Kräuter anbauen Schritt 18
Rosmarin ist eine kältempfindliche, mehrjährige Pflanze, die in sonniger Lage gut gedeiht und im Winter ins Haus gebracht werden muss. Da Rosmarin ein buschartiges Gewächs ist, sollte es im hinteren Teil des Gartens angepflanzt werden, damit es keinen Schatten auf andere Pflanzen wirft oder den Zugang zum Garten blockiert. Anders als im Gartenbeet muss Rosmarin, wenn man ihn im Topf zieht, regelmäßig gegossen werden (siehe Topfkultur).

Rosmarin blüht im Winter und sieht danach oft dürr und schwächlich aus. Dürre, neugewachsene Ästchen und tote Zweige sollten gestutzt werden. Alle paar Jahre sollte man Rosmarin in einen größeren Topf umpflanzen.

Rosmarin lässt sich sehr gut trocknen.
Salbei
Bild Kräuter anbauen Schritt 20
Salbei ist eine winterfeste, mehrjährige Pflanze, die zum Wachsen eine sonnige Lage benötigt. Nach 4 bis 5 Jahren wird das Kraut holzig und muss ersetzt werden. Eine Salbeipflanze liefert genug Ertrag für eine vierköpfige Familie. Es ist also einfacher und preisgünstiger, eine Pflanze zu kaufen.

Im Frühjahr sollte man Salbei mit einer Bypass-Gartenschere stutzen und abgestorbene Zweige entfernen, um das Wachstum zu fördern. Durch häufiges Stutzen während der Wachstumsphase wird Salbei buschig und stark. Salbei kann im Topf gezogen werden und muss dann regelmäßig gegossen werden (siehe Topfkultur).

Sie können Salbei trocknen oder die ganzen Blätter einfrieren.
Wintermulch für Kräuter
Selbst winterfeste Kräuter profitieren vom Mulchen im Winter. Dadurch werden sie vor Frostschäden geschützt, vor allem wenn keine geschlossene Schneedecke sie vor eiskalten Winden schützt.
Schnittlauch
Bild Kräuter anbauen Schritt 22
Schnittlauch sind langlebige, mehrjährige Pflanzen, die auch kalte und schneereiche Winter überstehen. Schnittlauch braucht eine sonnige Lage. Schnittlauchhalme können regelmäßig geerntet werden; auch die Blüten sind essbar.

Sie sollten Schnittlauch als Pflanze kaufen, denn es dauert ca. ein Jahr, Schnittlauch aus Samen zu ziehen. Ein bis zwei Pflanzen reichen normalerweise für eine Familie aus. Wenn der Schnittlauch schwächlich wirkt, nicht kräftig nachwächst oder gelbe Blätter hat, sollten Sie ihn mit flüssigem Dünger nach Packungsanleitung düngen. Ansonsten braucht Schnittlauch wenig Pflege. Schnittlauch kann in Töpfen gezogen werden, muss dann aber anders als im Beet regelmäßig gegossen werden (siehe Topfkultur).

Schnittlauchhalme können getrocknet oder eingefroren werden, verlieren dabei aber einen Großteil ihres Aromas. Am besten genießt man Schnittlauch daher frisch.
Thymian
Bild Kräuter anbauen Schritt 24
Thymian ist eine winterfeste, mehrjährige Pflanze, die eine sonnige Lage bevorzugt.

Thymian keimt und wächst anfangs sehr langsam. Es ist deshalb einfacher, ihn gleich als Pflanze zu kaufen, anstatt ihn aus Samen zu ziehen. Thymian sollte alle drei bis vier Jahre aufgeteilt werden, sobald er holzig wird. Thymian kann in Töpfen gezogen werden und sollte in diesem Fall regelmäßig gewässert werden (siehe (siehe Topfkultur).

Thymian kann getrocknet werden. Die Zweige lassen sich außerdem gut einfrieren.
Empfindliche Kräuter überwintern
Der beste Platz, Kräuter drinnen zu überwintern, sind kühle Räume mit viel Tageslicht. Wenn Sie die Pflanzen in einen beheizten Raum stellen, müssen sie regelmäßig kräftig gegossen werden, da sie in der Heizungsluft erheblich austrocknen können.
Hier geht’s zu allen Gartenartikeln
Quelle des Artikels:
Allrecipes

Besprechungen/ Kommentare

›› Mehr Besprechungen (4)
Was meinen Sie? Geben Sie eine Besprechung oder einen Kommentar ab. Zum Einfügen Symbole anklicken.

Wie bewerten Sie den Artikel insgesamt?

Nicht sehr gut Wunderbar
Wie schwer war die Zubereitung?
  • Kommentar: gela

    Super Info! werd mich dieses Jahr am Kräutergarten versuchen
    Hinzugefügt: 15 Mrz 2017
    gela
    • gela
    • Fortgeschrittener Koch
    • koblenz, Deutschland
    Ein sehr nett zusammen gefasster Bericht. Wir haben das ähnlich gemacht. Wir haben uns nur die Pflanzkästen im Internet bestellt und haben auch direkt angefangen. Wir hatten im letzten Jahr ein super Wuchs und wollen es dieses Jahr erneut machen
    Hinzugefügt: 21 Mai 2015 Einfach
    Danke für die tolle Zusammenstellung, sehr hilfreich
    Hinzugefügt: 23 Apr 2013 Einfach

Verlauf

Zuletzt angesehene Rezepte


Zuletzt eingegebene Suchen


Ähnliche Rezepte