Karpfen blau mit zerlassener Butter und Salzkartoffeln

    Karpfen blau mit zerlassener Butter und Salzkartoffeln

    4mal gespeichert
    45Minuten


    Von 88 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Karpfen blau ist schon seit dem Mittelalter ein traditionelles Weihnachtsessen. Damals war der Heiligabend ein hoher Fastentag, an dem kein Fleisch verzehrt werden durfte. Eine alte schlesische Sitte wird heute noch praktiziert: die Knochen und Gräten des Weihnachtskarpfens werden nach dem Mahl aufbewahrt und am nächsten Morgen unter die Obstbäume gelegt, damit sie im kommenden Jahr viele Früchte tragen.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 Karpfen (Spiegelkarpfen) mit etwa 1,5 kg Gewicht
    • Salz
    • frisch gemahlener weißer Pfeffer
    • 1/8 l Weinessig
    • 2 Zwiebeln
    • 2 Gewürznelken
    • 2 Möhren
    • 1 Stück Sellerieknolle
    • 1 Stange Lauch
    • 1/2 l trockener Weißwein
    • 4 Wacholderbeeren
    • 8 schwarze Pfefferkörner
    • 2 Lorbeerblätter
    • 600 g Kartoffeln
    • 150 g Butter
    • 1 Bund Petersilie

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Den Karpfen - falls erforderlich - schuppen, ausnehmen, dabei die Kiemen und die Flossen entfernen. Dann waschen, mit Küchenpapier trockentupfen, salzen, pfeffern und mit dem Essig beträufeln. Die Zwiebeln abziehen; eine Zwiebel klein schneiden, die andere mit den Gewürznelken spicken.
    2. Die Möhren, die Sellerieknolle und den Lauch putzen, waschen und würfeln bzw. in schmale Ringe schneiden. 1 l Wasser mit dem Wein, den Möhren, dem Sellerie, dem Lauch, den Zwiebeln und den Gewürzen zum Kochen bringen. Den Karpfen in den Siebeinsatz eines Fischkochers legen und mit diesem Sud übergießen. Zugedeckt bei mäßiger Temperatur 15-18 Minuten ziehen lassen.
    3. Währenddessen die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln, dann in Salzwasser 20 Minuten kochen. Die Butter zerlassen.
    4. Den Fisch mit dem Einsatz aus dem Topf nehmen. Das Gemüse auf einer vorgewärmten Platte anrichten und den Fisch darauf legen. Die Petersilie mit einem Wiegemesser sehr fein hacken und darüber streuen. Den Karpfen mit der flüssigen Butter und den gekochten Kartoffeln servieren.
    5. Als Beilage einen bunten Blattsalat dazu reichen. Als Getränk eignet sich ein fränkischer Riesling.

    Petersilie säen und pflanzen

    Wie Sie Petersilie säen und pflanzen, steht hier.

    Der Weihnachtskarpfen

    Ursprünglich stammt der Karpfen aus Asien, wird aber seit dem Mittelalter in Europa als Speisefisch vor allem für die Fastenzeit gezüchtet. Schon Karl der Große empfahl den Klöstern das Anlegen von Fischweihern. * Dem Karpfen werden besondere Kräfte zugesprochen: Die mondförmigen Steinchen über dem Auge des Weihnachtskarpfens sollen Glück bringen. Wenn man die goldenen Schuppen in der Geldbörse aufbewahrt, soll nach altem Aberglauben das Geld nie ausgehen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    Besprochen von:
    1

    Haben wir an Weihnachten gemacht und wurde köstlich - 01 Jan 2016

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen