Rotkohl aus dem Slow Cooker

    (9)
    3 Stunden 15 Min.

    Ich koch inzwischen fast alles im Slow Cooker - der Rotkohl wird besonders lecker finde ich, eine meiner Standardbeilagen.


    Von 31 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 1 Rotkohl, grob geraffelt
    • 3 Zwiebel, klein geschnitten
    • 4 Äpfel, geschält, Kerngehäuse entfernt und geraffelt
    • 300 ml heißes Wasser
    • 3 EL brauner Zucker
    • 180 ml Essig (weniger nach Geschmack)
    • 60 g Butter
    • Salz nach Geschmack

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 3Stunden  ›  Fertig in:3Stunden15Minuten 

    1. Alle Zutaten in den Slow Cooker geben und gut verrühren. Slow Cooker zumachen und auf Niedrig 8 - 10 Stunden garen oder auf Hoch 3 Stunden.

    Tipp:

    Wenn am Ende der Garzeit noch zuviel Flüssigkeit im Slow Cooker ist, einfach ohne Deckel weiter simmern, bis die Flüssigkeit verkocht ist.

    Rezepte für den Slow Cooker anpassen

    Wie man Rezepte für den Slow Cooker anpasst, können Sie hier nachlesen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (9)

    Besprechungen auf Deutsch: (3)

    Gundi
    Besprochen von:
    0

    hat super geschmeckt! Ich hab es auch auf Low gekocht und einen Teil des Essig (hab Apfelessig verwendet) mit Apfelsaft ersetzt. Und man muss den Rotkohl ganz fein hobeln  -  26 Nov 2017

    Besprochen von:
    0

    Das Rezept war superlecker! Habe statt 3 Std. High 6 Std. Low gemacht und den Rotkohl sehr dünn gehobelt! War noch etwas bißfest aber genau richtig! Kann ich nur empfehlen! Habe nur eine Zwiebel und 2 Äpfel genommen!Lecker!  -  21 Nov 2017

    suesshuhni
    Besprochen von:
    0

    Ich muss leider sagen, dass dieses Rezept überhaupt nicht funktioniert hat. Habe den Slow Cooker wie angegeben 3 Stunden auf high eingeschaltet. Danach war das Kraut noch immer fast roh und der Geschmack gleich null. Hab dann alles im normalen Topf aufm Herd fertig gekocht, noch mit Lorbeerblättern und Nelken verfeinert und dann wars richtig gut. Aber nach diesem Rezept werde ich es nicht mehr machen.  -  23 Nov 2015

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen