Schwiegermutters Hühnersuppe

    (212)
    2 Stunden 5 Min.

    Ein Rezept von meiner Schwiegermutter. Ein Huhn wird mit Karotten, Sellerie und Zwiebeln gekocht und ergibt diese unglaublich köstliche Suppe.


    Von 206 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 10 

    • 1 ganzes Huhn
    • 4 Karotten, halbiert
    • 4 Selleriestangen, halbiert
    • 1 Zwiebel, halbiert
    • Salz
    • Pfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:5Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden5Minuten 

    1. Das Huhn, Karotten, Sellerie und Zwiebel in einen großen Suppentopf geben und mit kaltem Wasser bedecken. Erhitzen und unabgedeckt köcheln, bis das Fleisch vom Knochen fällt. Dabei mehrmals den Schaum von der Oberfläche schöpfen.
    2. Alles aus dem Topf nehmen und die Hühnerbrühe durch ein feines Sieb gießen. Das Fleisch von den Knochen nehmen. Karotten, Sellerie und Zwiebel fein hacken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hühnerfleisch mit dem Gemüse im den Topf zurückgeben, alles verrühren und servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (212)

    Besprechungen auf Deutsch: (4)

    Besprochen von:
    2

    Ein Grundrezept für Hühnersuppe, wie man es in den meisten Standardkochbüchern findet, eben das gute alte Hühnersuppenrezept. Guter Hinweis, die Karotten, Sellerie und Zwiebeln zu halbieren. Ich schneide sie sonst immer in kleine Stückchen und wenn ich die Suppe dann durch ein Sieb gieße, kriegt man das Gemüse kaum wieder ordentlich heraussortiert ums in die Suppe zurückzutun. Wie hier ist es viel einfacher! Ich lege einfach ein Stück Küchenkrepp ins Sieb und die Suppe kommt schön klar heraus. Ich koche auch einige Nudeln, aber in einem anderen Topf. Mit der Suppe mag ich sie nicht kochen, denn sie saugen zuviel von der Brühe auf.  -  02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Salut Jill, Ich kenne das schöne alte Rezept und es ist wirklich gut. Versuche es doch einmal ohne Sellerie, dann kommt der ursprüngliche Hühnergeschmack viel besser durch. Viel Spaß beim kochen. Claus aus Südfrankreich  -  01 Jun 2016

    Besprochen von:
    0

    Ein absolut wunderbares Rezept! Ich haben zwei ganze (abgebürstete) Kartoffeln mit Schale in den Topf getan. Ich habe das Rezept befolgt, das Huhn von den Knochen abgesucht und alles zurück in den Topf geworfen, nachdem ich das Gemüse klein geschnitten hatte. Dann habe ich noch etwas Tiefkühlgemüse dazu getan und Muschelnudeln. Mein Sohn ist erkältet und die Suppe hat wirklich geholfen. Dieses Rezept ist sehr zu empfehlen! Ich habe die Hälfte eingefroren und so hat mein Sohn Suppe für einige Tage, er will sie nämlich jeden Tag!  -  02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen