Strauben
1 / 1 Bild von:  
Wischen

Strauben

Über dieses Rezept: Strauben werden aus Brandteig gemacht. Wichtig ist, die Eier wirklich langsam nacheinander an den Teig zu geben, damit er schön geschmeidig ist. Viel Spaß!

monika1969 Bayern, Deutschland

Zutaten

Portionen: 6 

  • 250 ml Wasser
  • 50 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Zucker
  • 150 g gesiebtes Mehl
  • 4 Eier
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Mehl
  • Fett zum Ausbacken
  • Puderzucker
  • Zitronensaft

Zubereitung

Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 8Minuten  ›  Ruhezeit: 20Minuten Ruhen lassen  ›  Fertig in:58Minuten 

  1. In einem kleinen Topf Wasser, Butter, Salz und Zucker zum Kochen bringen. 150 g Mehl auf einmal hineinkippen und kräftig rühren, bis sich am Topfboden eine weiße Haut bildet. Vom Herd nehmen.
  2. Mit den Knethaken des elektrischen Mixers erst nur 1 Ei in die Masse rühren. 20 Minuten abkühlen lassen. Nach und nach dann erst unter ständigem Rühren die restlichen Eier zugeben.
  3. Nach jedem Ei gut rühren, bis der Teig wieder glatt und glänzend ist. Am Ende Backpulver und 1 TL Mehl unterrühren. Teig in Spritzbeutel füllen.
  4. Ein großes Stück Pergamentpapier mit Öl bestreichen. Mit dem Spritzbeutel Ringe im Durchmesser von ca. 4 – 5 cm spritzen.
  5. Fett zum Ausbacken erhitzen. Ringe mit der Oberseite nach unten vorsichtig ins heiße Fett gleiten lassen (nicht zu viele auf einmal, sie dürfen sich nicht berühren). Normalerweise lösen sie sich gut vom Papier. Wenn die Strauben auf der Unterseite goldgelb gebacken sind, einmal wenden.
  6. Mit dem Schaumlöffel aus dem Fett nehmen, auf Küchenkrepp entfetten und die nächste Runde ausbacken.
  7. Puderzucker mit Zitronsaft zu einem dicken Guss verrühren und die Strauben damit überziehen.

Alles über Brandteig

Eine schrittweise Anleitung für Brandteig sowie andere wertvolle Tipps finden Sie in der Allrecipes Kochschule Brandteig

Weitere Rezepte

Besprechungen (0)

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen
Wie hat's geschmeckt? Und warum?

Mehr Rezeptsammlungen