Omas Wuchteln (Buchteln)

    Omas Wuchteln (Buchteln)

    Omas Wuchteln (Buchteln)

    (7)
    2Stunden20Minuten


    Von 234 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Der Anblick von Wuchteln (Buchteln) löst bei mir immer wunderbare Kindheitserinnerungen aus. So werden sie gemacht. Dazu wird oft Vanillesauce gereicht.

    hirtamadl Wien, Österreich

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 500 g Weizenmehl Type Universal (siehe Fußnote)
    • 30 g Germ (Hefe)
    • 80 g Zucker
    • etwa 250 ml lauwarme Milch
    • 2 - 3 EL Butter für die Form
    • 80 g Butter, zerlassen
    • 1 Ei
    • 1 Eidotter
    • abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
    • 1 gestrichener TL Salz
    • etwa 150 g Powidl (feste Pflaumenmarmelade)
    • Staubzucker (Puderzucker) zum Bestreuen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Ruhezeit: 1Stunde  ›  Fertig in:2Stunden20Minuten 

    1. Für den Teig das Mehl in eine große Schüssel geben, oben eine Grube machen und dort die Germ hineinbröseln. Germ mit etwas Zucker bestreuen, 2 bis 3 EL warmer Milch beträufeln und vom Rand her mit etwas Mehl zudecken. Schüssel mit einem sauberen Tuch zudecken und an einen warmen Ort zum Aufgehen stellen (etwa 10 bis 15 Minuten).
    2. Inzwischen eine große Bratpfanne oder Auflaufform dick mit Butter ausstreichen.
    3. Die zerlassene Butter mit der restlichen Milch, Ei, Dotter, Zitronenschale, Salz und dem restlichen Zucker gut verquirlen.
    4. Diese Masse in die Mehlschüssel mit dem mittlerweile aufgegangen Dampfl geben und den Teig mit dem Knethaken solange abschlagen, bis er glatt und glänzend ist und sich leicht von der Schüssel löst. Wieder mit einem Tuch zudecken und noch einmal aufgehen lassen, bis der Teig mindestens die Hälfte an Volumen zugenommen hat (etwa 30 bis 40 Minuten).
    5. Den Teig jetzt in etwa eigroße gleiche Teile schneiden, die man mit der Hand auszieht, bis sie etwa handtellergroß sind. In die Mitte mit einem Teelöffel kleine Patzen aus Powidl setzen. Den Teig um den Powidl paketartig schließen und jedes Stück in zerlassene Butter tauchen (die Butter darf warm, aber auf keinen Fall heiß sein).
    6. Diese Stücke (Wuchteln) mit der Naht nach unten in die bebutterte Bratpfanne eng nebeneinanderlegen.
    7. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
    8. Wuchteln noch einmal an einem warmen Ort aufgehen lassen, bis sie die Hälfte an Volumen zugenommen haben. Dann etwa 40 bis 45 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
    9. Die fertigen Buchteln etwas auskühlen lassen und dann aus der Pfanne stürzen. Noch warm mit Staubzucker bestreuen. Wenn sie beim Einlegen genügend befettet wurden, lassen sie sich leicht voneinander trennen.

    Ersatzweise

    Statt Powidl kann man auch Marillen- oder andere Marmeladen verwenden. Dabei muss man aber darauf achten, dass die Marmelade sehr fest sein muss, damit sie beim Backen nicht ausrinnt.

    Anm. d. Redaktion:

    Buchteln werden in anderen Gegenden Dampfnudeln genannt.

    Alles über Hefeteig

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine Anleitung und Tipps fürs Backen mit Hefe.

    Mehltypen

    Eine Übersicht über die verschiedenen Mehltypen findet sich in der Allrecipes Kochschule.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (7)

    Besprechungen auf Deutsch: (7)

    AndreasEdelbacher
    Besprochen von:
    16

    Wirklich gutes Rezept. Ich habe es nachgebacken und die "Wuchteln" mit Marillenmarmelade gefüllt. Echt lecker  -  18 Apr 2014

    almsennerin
    Besprochen von:
    9

    Gab es gestern Abend und hat der ganzen Familie super geschmeckt. Danke für das Rezept!  -  22 Sep 2015

    Peppy
    Besprochen von:
    7

    Die waren mal richtig gut! Rezept ist gespeichert und vielen Dank!  -  28 Jul 2015

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen