Mexikanische Crème Caramel (Flan napolitano)

    (23)
    1 Std.

    Dies ist die mexikanische Variante des französischen Nachtischs, in Lateinamerika Flan genannt. Die Creme ist eine köstliche Mischung aus Frischkäse, Eiern und Kondensmilch mit einem Hauch Vanille. Durch den Frischkäse ist die Konsistenz etwas anders als bei herkommlicher Creme Caramel.

    Gema

    Von 41 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 12 

    • 4 EL Zucker
    • 200 g Frischkäse
    • 400 ml gezuckerte Kondensmilch
    • 400 ml Kondensmilch
    • 5 Eier
    • 1 TL Vanille-Extrakt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Zucker in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze 10 Minuten unter ständigem Rühren schmelzen, bis der Zucker eine goldene Farbe hat. Aufpassen, damit der Zucker nicht anbrennt. Sobald der Zucker die Farbe ändert, ist es soweit. Geschmolzenen Zucker in eine runde, ca. 23 cm große, tiefe Backform geben und abkühlen und erhärten lassen.
    2. Frischkäse, Kondensmilch, Eier und Vanille-Extrakt in einen Standmixer geben und 1 Minute zu einer glatten Masse verarbeiten (geht auch mit dem Handmixer). Mischung über den ausgehärteten Karamell in der Backform gießen und mit Alufolie abdecken.
    3. Im heißen Wasserbad 45 Minuten dämpfen, bis der Flan gestockt ist. Auf eine Kuchenplatte stürzen und vor dem Servieren abkühlen lassen.

    Vanilleextrakt selbst machen

    Wie Sie Vanilleextrakt auf einfache Weise selbst herstellen können, steht in der Allrecipes Kochschule

    Video anschauen

    Flan napolitano (Mexikanische Creme Caramel)
    Flan napolitano (Mexikanische Creme Caramel)

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (23)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    globecooker
    Besprochen von:
    1

    Flan wurde super! Und war einfach zu machen, nur beim Zucker schmelzen muss man Obacht geben.  -  26 Jan 2016

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen