Polnischer Sauerkrauttopf (Bigos)

    • < />

    Polnischer Sauerkrauttopf (Bigos)

    Polnischer Sauerkrauttopf (Bigos)

    (1)
    1Stunde


    Von 10 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dies ist ein typisch polnisches Gericht, dass fast überall in Polen an Imbissständen verkauft wird. Dazu isst man Kartoffeln oder Brot.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 1 kg Sauerkraut
    • 5 EL Pflanzenöl
    • 1 große Karotte, gerieben
    • 10 Pimentkörner
    • 5 Lorbeerblätter
    • körnige Brühe
    • Pfeffer
    • Maggi® Würze
    • 400 g polnische Würstchen, gewürfelt
    • 300 g frische Pilze, in Scheiben geschnitten
    • 2 Zwiebeln, gehackt

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Sauerkraut abspülen und abgießen. Wenn es zu sauer ist, kann man es 10 Minuten in Wasser kochen und dann abgießen.
    2. Sauerkraut in einem großen Topf mit 1 Tasse Wasser, 2 EL Öl, Kartotte, Pimentkörnern und Lorbeerblättern vermischen und nach Geschmack mit körniger Brühe, Pfeffer und Maggi® würzen. 20 Minuten köcheln.
    3. Währenddessen das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und Würstchen, Pilze und Zwiebel darin anschwitzen. Zum Sauerkraut hinzufügen und köcheln, bis das Sauerkraut weich ist. Abschmecken und servieren.
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Kasia
    Besprochen von:
    3

    Hallo, das ist richtig wenn man in Polen ist sollte man Probieren! zu Rezept..... leider musste ich feststellen das doch vieles fehlt (Zutaten). Zum Fleisch: da kommt nicht nur Würstchen sondern auch Gulasch Fleisch auch gern von Wild und natürlich Knoblauchwurst den traditionell wird es sehr Deftig serviert und keine Maggi würze!!!! Sondern Fleischbrühe!!! Nicht vergessen rohes Sauerkraut wird mit Weißkohl gemischt. Am Schluss kommt noch ein Esslöffel Tomatenmark. Ein Tipp: ein Tag vor Verzehr vorbereiten. Liebe Grüße Kasia  -  16 Dez 2014

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen