Hähnchen-Kebabs in Honig-Soja-Marinade

    (2881)

    Honig, Sojasoße und Knoblauch ergeben eine fantastische Marinade für Hähnchen-Kebabs mit Ihrem Lieblingsgemüse – versuchen Sie es einmal mit Zwiebeln, Paprikas, Kirschtomaten oder Pilzen. Auf dem Gartengrill oder im Ofen zubereiten.


    Von 2563 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 12 

    • 4 EL Pflanzenöl
    • 5 EL Honig
    • 5 EL Sojasoße
    • 1/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 8 Hähnchenbrustfilets ohne Haut und Knochen, in Würfel geschnitten
    • 2 Knoblauchzehen
    • 5 Zwiebeln, in Stücke geschnitten
    • 2 rote Paprika, in Stücke geschnitten
    • Grillspieße

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Öl, Honig, Sojasoße und Pfeffer in großer Schüssel verrühren. Vor der Zugabe des Hähnchenfilets eine kleine Menge Marinade zum Bestreichen der Kebabs für später wegstellen. Hähnchenfilet, Knoblauch, Zwiebeln und Paprika in die Schüssel geben und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank marinieren - je länger, desto besser.
    2. Den Gas- oder Holzkohlegrill auf hohe Hitze vorbereiten.
    3. Marinade abgießen und wegschütten. Hähnchenstücke und Gemüse abwechseln auf Spieße stecken.
    4. Grillrost leicht einfetten. Die Kebabs 12-15 Minuten grillen, bis klarer Bratensaft aus dem Fleisch tritt. Dabei mit der extra Marinade einpinseln und öfter wenden.

    Gesund grillen

    In der Allrecipes Kochschule können Sie nachlesen, wie man gesund grillt

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (2881)

    Besprechungen auf Deutsch: (6)

    Besprochen von:
    1

    Hat etwas anderes gemacht: Sehr sehr gut. Das einzige, was ich anders gemacht habe, ist dass ich das Huhn und das Gemüse separat aufgespießt hab. So ist mir das Gemüse nicht verbrannt, wenn das Huhn noch nicht durch war.  -  02 Feb 2009

    Besprochen von:
    1

    Hat andere Zutaten verwendet: Bei unserer letzten Party haben wir diese Kebabs gemacht, um mal was anderes auszuprobieren und die Leute reden immer noch davon - 2 Monate später! Wir haben außerdem noch Garnelen mariniert und Ananas mit aufgespießt. Sie waren fabelhaft.  -  02 Feb 2009

    Schlemmermann
    Besprochen von:
    0

    Die gehen auch gut im Backofen und etwas Cayenne dazu kann nicht schaden  -  14 Apr 2017

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen