Mozartbombe

    Mozartbombe

    (0)
    4Stunden


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses opulente Dessert erinnert mich etwas an Tiramisu. Die Mozartbombe heißt so, weil sie eine bombenähnliche Form hat. Aber eine kräftige Kalorienbombe ist sie auch!

    Radegund Steiermark, Österreich

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 2 EL Butter für die Form
    • 2 EL Semmelbrösel für die Form
    • Für das Biskuit
    • 3 Eiklar
    • 3 Eidotter
    • 70 g Zucker
    • 70 g Weizenmehl
    • 30 g Butter
    • 1 TL Vanillezucker
    • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
    • Für die Fülle
    • 300 ml Schlagobers (Sahne)
    • 250 g Weichselkompott (Sauerkirschenkompott), entkernt
    • 200 ml Weichselsaft (Sauerkirschensaft)
    • 1 TL Maisstärke
    • 2 EL Rum
    • Für den Überguß
    • 150 ml Schlagobers
    • 150 g Kochschokolade
    • 60 g ungesalzene Pistazienkerne

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Ruhezeit: 3Stunden Kühl stellen  ›  Fertig in:4Stunden 

    1. Eine halbkugelförmige ofenfeste Form (etwa 15 cm Durchmesser) dick mit Butter einfetten und Semmelbröseln ausstreuen. Backofen auf 200 °C vorheizen.
    2. Für das Biskuit Eiweiß in eine große Schüssel geben und mit dem Handmixer bei hoher Geschwindigkeit fast steif schlagen. Langsam 2 EL vom Zucker hinzufügen und weiterschlagen, bis die Eiweiß steif sind. In einer zweiten Schüssel Eidotter in einer weiteren Schüssel mit dem restlichen Zucker verrühren, bis die Mischung dick und hellgelb ist.
    3. Mehl und Backpulver mischen. Die Hälfte des Eiweiß unter die Eigelbmischung rühren. Das Mehl unterheben und die restlichen Eiweiß unterheben. Masse in die Metallform füllen und 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
    4. Inzwischen Schlagobers steif schlagen. Die entkernten Weichseln vierteln. 2 EL vom Weichselsaft mit Stärke verrühren. Restlichen Weichselsaft langsam köcheln, bis er eingedickt ist, dann Stärkemischung und Rum dazurühren.
    5. Biskuit auskühlen lassen und dann daraus möglichst viele runde Scheiben mit immer kleiner werdendem Durchmesser schneiden. Die kleinste Scheibe unten in die Form geben, mit etwas Weichselsaft beträufeln, Schlagobers und Weichseln darauf geben. Die nächstgrößere Biskuitscheibe darauf geben und diesen Vorgang wiederholen bis die Form gefüllt ist. Zuletzt mit der größten Scheibe bedecken. 3 Stunden kalt stellen.
    6. Schlagobers aufkochen. Schokolade zerkleinern und im Schlagobers auflösen, gut durchmischen und abkühlen lassen.
    7. Die Bombe kurz in heißes Wasser tauchen und auf einen Glacierrost stürzen. Bombe mit der Schokoladeglasur bestreichen und mit Pistazienstücken bestreuen.
    8. Sofort oder gekühlt servieren. Bei Tisch mit einem großen Löffel portionieren.

    Tipp:

    Für Biskuitteige sollte man keine Heißluft verwenden, sonst trocknet der Teig an der Oberfläche zu sehr aus.

    Torte schneiden

    Wie man eine Torte sauber in Stücke schneidet, sehen Sie hier

    Vanillezucker selber machen

    Wie sich echter Vanillezucker auf einfache Weise herstellen lässt, steht in der Allrecipes Kochschule

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Schokolade temperieren

    Wie man Schokolade richtig temperiert, um einen appetitlich glänzenden Schokoladenguss herzustellen, erfahren Sie hier.

    Schokolade schmelzen

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie verschiedene Methoden fürs Schokolade schmelzen.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen