Gulasch

    Gulasch

    18mal gespeichert
    2Stunden15Minuten


    Von 305 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieser Klassiker ist köstlich und macht satt. Meine Mutter hat es früher oft für uns Kinder zubereitet und wir haben es geliebt. Man kann hierfür auch ruhig preiswerteres Fleisch verwenden, es wird trotzdem immer zart. Falls das Gulasch zu dick wird, einfach ein wenig mehr Wasser zugeben. Mit einem Schlag Crème Fraîche oder saurer Sahne garnieren.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 5 EL Pflanzenöl
    • 3 Zwiebeln, in Ringe geschnitten
    • 2 EL ungarischer edelsüßer Paprika
    • 2 TL Salz
    • 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • 1,25 kg Rindfleisch, in Würfel geschnitten
    • 150 g Tomatenpüree
    • 350 ml Wasser
    • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
    • 1 TL Salz oder nach Geschmack

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden15Minuten 

    1. Öl in einem Stieltopf oder Bräter auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Zwiebeln glasig braten und dabei wenden. Zwiebeln herausnehmen und beiseite stellen.
    2. Paprika, Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel mischen. Fleisch darin wenden und im gleichen Topf von allen Seiten scharf anbraten. Die Zwiebeln wieder hinzugeben. Tomatenmark, Wasser, Knoblauch und restliches Salz einrühren. Hitze auf niedrig stellen und Deckel auflegen. Bei gelegentlichem Umrühren 1 ½-2 Stunden schmoren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (7)

    hermann
    Besprochen von:
    2

    Leckeres Gulasch - ich hab weniger Salz verwendet..nachsalzen kann man immer noch. - 06 Okt 2009

    Besprochen von:
    2

    Hat etwas anderes gemacht: Gutes Grundrezept, das man an seinen eigenen Geschmack leicht anpassen kann. Ungarisches Gulasch sollte immer ein flexibles Rezept sein und erst am Schluss der Kochzeit abgeschmeckt werden. Mein Oma war Ungarin und ich hab das Rezept nach ihren Vorgaben abgewandelt: Zwiebeln und Fleisch müssen nicht getrennt angebraten werden – Zwiebeln anbraten, dann Fleisch dazugeben, wieder anbraten, dann die restlichen Zutaten dazu (ohne Wasser), anbraten und erst zum Schluss das Wasser. Die folgenden Zutaten sind nur als Anregung gedacht und können mit was immer Sie zu Hause haben abgewandelt werden. Frische Tomaten anstelle von pürierten Tomaten – kann man aber auch weglassen. Ich geb 2-3 TL süßen Paprika dazu, die Hälfte der pürierten Tomaten and man kann auch noch etwas geschnittene grüne Paprika (höchstens eine) und etwas mehr Knoblauch dazugeben. Dann geb ich immer noch 2-3 EL Sojasauce dazu und manchmal auch noch etwas Chilisauce. Der Trick dass der Rindfleischgeschmack besser rauskommt ist das Gulasch so lange zu köcheln, bis die Sauce von alleine eindickt ohne Mehl zuzugeben. Falls die Sauce am Schluss noch zu wässrig ist, Fleisch aus dem Topf nehmen und Sauce aufkochen lassen. Wenn es zu trocken ist, dann geben Sie einfach Wasser dazu. - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    1

    Schmeckte prima. Ich hab auch weniger Salz verwendet denn durch das lange Kochen intensiviert sich der Salzgeschmack noch. - 26 Jan 2011

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen