Herzhafte Muffins mit Eiern, Speck und Käse

    Herzhafte Muffins mit Eiern, Speck und Käse

    5mal gespeichert
    13Stunden


    Von 243 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ich nehm diese leckeren Muffins manchmal als Frühstück in die Arbeit mit, und jeder, der sie je probiert hat, wollte sofort das Rezept. Das Tolle ist, das man den Teig schon am Abend vorher zubereiten kann und man muss die Muffins in der Früh dann nur noch backen. Sie schmecken auch lecker mit Salsa als Nachmittags-Snack. Ich hab auch schon gebratene Schweinsbratwürstel oder angebratene Frühlingszwiebeln unter den Teig gemischt.

    Zutaten
    Ergibt: 24 Muffins

    • 455 g Frühstücksspeck
    • 10 Eier, verquirlt
    • 450 g Hüttenkäse
    • 450 g harter Käse, geraffelt
    • 200 g grüne Chilis aus der Dose, abgetropft und gehackt
    • 60 g Mehl
    • 115 g Butter, geschmolzen
    • 1 TL Backpulver
    • ½ TL Salz

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Ruhezeit: 12Stunden Ruhen lassen  ›  Fertig in:13Stunden 

    1. Speck in einer tiefen Pfanne braun anbraten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen, abkühlen und zerkrümeln.
    2. Wasser und Reis unterrühren. Bei geschlossenem Deckel nochmals 20 Minuten köcheln lassen.
    3. Am nächsten Morgen Backofen auf 175 C vorheizen und Muffinform leicht einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.
    4. Käsemischung aus dem Kühlschrank nehmen, Mehl, Backpulver und Salz untermischen und Mischung in die vorbereitete Muffinform geben.
    5. Im vorgeheizten Backofen 25-30 Minuten backen, bis die Mufins oben lieicht goldbraun sind.

    Tipp:

    Gehaltvoller wird’s mit Hühner- oder Gemüsebrühe statt Wasser.

    Muffins backen

    Tipps und Tricks, wie man Muffins richtig backt, finden Sie in der Allrecipes Kochschule Muffins backen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Besprochen von:
    1

    Hat die Zutatenmenge verändert: Köstlich! Ich empfehle, die Reismenge zu verdoppeln und eine größere Auswahl an Gemüse zu verwenden anstelle von einem Teil der Zucchini. So hab ich’s gemacht und es war herrlich:-) - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Hat die Zutatenmenge verändert: Hab ich neulich zum Abendessen gemacht... war sehr lecker. Ich hab den Reis und das Wasser ganz weggelassen. Wurde wunderbar. Mach ich wieder. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen