Französische Apfeltarte (Tarte aux Pommes)

    Französische Apfeltarte (Tarte aux Pommes)

    15mal gespeichert
    1Stunde40Minuten


    Von 181 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Meine Mutter hat diese Tarte meistens für den Sonntagskaffee gemacht und ich war als Kind ganz süchtig danach. Ich habe sie ewig nicht mehr gegessen und wollte neulich für jemand Besonderen etwas Besonderes backen. Meine Mutter hat mir das Rezept gegeben und die Tarte schmeckte genauso gut wie ich sie in Erinnerung hatte! Die Mandelmasse (Frangipane) macht die Tarte so besonders. Ich hoffe, sie schmeckt Ihnen auch so gut wie mir.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • Für den Mürbeteig
    • 175g Mehl
    • Prise Salz
    • 120 g Butter
    • 1 Eigelb
    • 3 EL kaltes Wasser
    • Für die Frangipane (Mandelmasse)
    • 120 g weiche Butter
    • 100 g Zucker + mehr zum Bestreuen
    • 1 Ei, verquirlt
    • 1 Eigelb
    • 1 TL Calvados oder Kirschwasser
    • 2 EL Mehl
    • 100 g gemahlene Mandeln
    • Belag
    • 3 bis 4 süße Äpfel, Kerngehäuse entfernt, halbiert und in feine Scheiben geschnitten
    • 5 EL Aprikosenmarmelade

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 40Minuten  ›  Fertig in:1Stunde40Minuten 

    1. Für den Mürbeteig Mehl und Salz vermischen. 125 g Butter, Eigelb, Salz und Wasser hinzugeben und solange kneten, bis sich große Krümel bilden. Wenn die Krümel zu trocken sind, etwas Wasser hinzufügen.
    2. Krümel fest zusammenpressen, bis sich ein Teig formt. Der Teig soll weich aber nicht klebrig sein. Zu einer Kugel formen, in eine Plastiktüte geben oder mit Klarsichtfolie umwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Der Teig soll fest werden (er kann bis zu 3 Tagen im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren werden).
    3. Für die Mandelmasse 125 g Butter und 100 g extrafeinen Zucker in einer mittelgroßen Schüssel cremig rühren, bis sich eine leichte, weiche Masse bildet. Nach und nach Ei und Eigelb einarbeiten.
    4. Calvados hinzufügen. 2 EL Mehl zu den gemahlenen Mandeln geben und mit dem Teig vermischen. Beiseite stellen.
    5. Den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche zu einem 30 cm großen Kreis ausrollen. Teig in eine gefettete 26 cm große Tarte- oder Kuchenform geben und Teig gut auf den Boden und in die Seite drücken. Mit einer Gabel Teig überall einstecken und einen welligen Rand formen. Tarte in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.
    6. Ofen auf 200 C / Gasherd Stufe 6 vorheizen und Backblech bereits in den Ofen stellen.
    7. Frangipane auf den gekühlten Teigboden geben und gleichmäßig verteilen. Kreisförmig mit den Apfelscheiben belegen. Eine Seite jeder Apfelscheibe sollte so in die Mandelmasse gedrückt sein, dass sie den Tarteboden berührt und die nächste Apfelscheibe die vorherige wie ein Fächer überlappt. Am besten ist es, am äußeren Rand anzufangen und sich zur Mitte vorzuarbeiten.
    8. Tarte auf das warme Backblech geben und 15-20 Minuten backen, bis die Frangipane anfängt braun zu werden. Ofen auf 180 C / Gasherd Stufe 4 herunterschalten und weitere 15-20 Minuten backen.
    9. Zehn Minuten vor Ende der Backzeit die Tarte mit etwas Zucker bestreuen und fertigbacken. Auf ein Gitter geben und auskühlen lassen.
    10. Aprikosenmarmelade kurz vor dem Servieren erwärmen und die Tarte damit bestreichen. Dies gibt der Tarte einen schönen Glanz. Wenn die Aprikosenmarmelade zu fest ist, mit etwas Wasser geschmeidig rühren. Bei Zimmertemperatur servieren und genießen!

    Hinweis

    Als Variation kann man die Tarte auch mit Zimt bestreuen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Mürbeteig zubereiten

    In der Allrecipes Kochschule gibt es Tipps und Tricks rund um die Zubereitung von Mürbeteig.

    Eier trennen

    In der Allrecipes Kochschule zeigen wir verschiedene Methoden fürs Eier trennen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    frau_antje
    Besprochen von:
    2

    Schmeckte toll die Apfeltarte! Danke fürs Rezept. LG Antje - 22 Okt 2012

    Besprochen von:
    1

    Sehr gutes Rezept. Ich dachte, es sei schwer zu machen aber es war gleich beim ersten Mal perfekt! Das Rezept ergab eine ganze Menge Frangipane, was sehr lecker war und der Teig hatte genau die richtige Dicke. Unübertroffen, wenn man Freunde und Familie mit einem klassischen Rezept beeindrucken will. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen