Gefüllter Puter

    Gefüllter Puter

    3mal gespeichert
    3Stunden30Minuten


    Von 4 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein schmackhaftes, festliches Gericht, das Abwechslung am Heiligabend oder über die Weihnachtsfeiertage bringt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 150 g Rosinen
    • 150 g entsteinte Dörrpflaumen
    • 1/2 l Portwein
    • 1 Puterleber
    • 1 Schalotte
    • 7 EL Butter
    • 500 g Bratwurstmasse (Brät) oder ungebrühte Bratwürste
    • 4 EL Semmelbrösel
    • Salz
    • frisch gemahlener weißer Pfeffer
    • 1 TL getrockneter Thymian
    • 1 Messerspitze Piment
    • 1 Messerspitze Nelken
    • 1 küchenfertiger Puter mit etwa 4 kg
    • 6 Scheiben fetter Speck
    • 1/4 l Geflügelbrühe oder Wasser
    • 5 EL süße Sahne
    • 3 EL Crème fraîche
    • 1 EL Tomatenmark

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 3Stunden  ›  Fertig in:3Stunden30Minuten 

    1. Für die Füllung die Rosinen und die Dörrpflaumen mit 1/4l Portwein übergießen und zugedeckt einige Stunden ziehen lassen. Die Puterleber säubern und klein schneiden. Die Schalotte schälen und fein hacken.
    2. 3 EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte darin goldgelb andünsten. Die Bratwurstmasse oder die ausgedrückten Bratwürste zugeben und unter Rühren etwas anbraten. Die Semmelbrösel zufügen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian, Piment und Nelken würzen.
    3. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Dörrpflaumen klein schneiden und mit den Rosinen, dem Portwein und der Leber unter die Bratwurstmasse mischen.
    4. Den Puter innen und außen waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Mit der Masse füllen und die Öffnung mit Rouladennadeln feststecken. Die Speckscheiben über den Puter legen und festbinden.
    5. 4 EL Butter zerlassen und den Puter damit bestreichen. Das Geflügel in dem Backofen auf den Gitterrost legen, eine Fettpfanne darunter stellen und zweieinhalb bis drei Stunden braten. Währenddessen hin und wieder mit dem Bratfond begießen. Gegen Ende der Bratzeit mit einem Holzstäbchen in die dickste Stelle der Keulen stechen. Wenn der austretende Fleischsaft klar bleibt, ist das Geflügel gar.
    6. Den Bratfond mit Geflügelbrühe oder Wasser lösen und in einen Topf gießen. Nach Belieben entfetten. Die Sahne, die Crème fraîche und das Tomatenmark zufügen. Mit Salz, Pfeffer und dem restlichen Portwein abschmecken.
    7. Die Sauce zu dem Puter getrennt servieren.
    8. Als Gemüse passt am besten Rosenkohl dazu.

    Hilfreiche Tipps für Geflügel in der Allrecipes Kochschule:

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Artikel wie man Geflügel richtig brät, füllt, tranchiert und wie man Bratensauce selbst zubereitet. Hier klicken für unsere Geflügel-Artikel.

    Pute braten

    Eine schrittweise Anleitung für Pute im Backofen sowie andere wertvolle Tipps finden Sie in der Allrecipes Kochschule Pute braten.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen