Bratäpfel mit Gedicht

    Bratäpfel mit Gedicht

    (0)
    40Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: "Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet!" Immer, wenn sie die Bratäpfel aus dem Kachelofen nahm, hat meine Oma dieses Gedicht aufgesagt. Und ihre Bratäpfel waren natürlich auch immer ein Gedicht! Hier ist ihr Rezept.

    westcoastgirl Washington, Vereinigte Staaten von Amerika

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 EL Butter für die Form
    • 3 EL Ribiselmarmelade (Johannisbeermarmelade)
    • 2 EL Haselnüsse, grob gehackt
    • 1 TL Schnaps
    • 1 EL Butter
    • 4 große Äpfel
    • 4 Haselnüsse, ganz

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Fertig in:40Minuten 

    1. Backrohr auf 200°C vorheizen. Ofenfeste Form mit Butter ausstreichen.
    2. Ribiselmarmelade, Haselnüsse und Schnaps verrühren. Von den Äpfeln das Kerngehäuse ausstechen. Zunächst je eine ganze Nuss ganz unten in die Äpfel stecken und dann mit der Marmelademischung füllen. Auf jeden Apfel ein kleines Stückchen Butter legen. In der ofenfesten Form etwa 30 Minuten backen, bis die Äpfel goldgelb sind. Sofort servieren.

    Gedicht:

    Kinder, kommt und ratet, was im Ofen bratet! Hört, wie's knallt und zischt. Bald wird er aufgetischt, der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel, der Kapfel, der goldgelbe Apfel.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen