Yorkshire Pudding
1 / 1 Bild von:  Aimee
Wischen

Yorkshire Pudding

Über dieses Rezept: Yorkshire-Pudding ist eine klassische Beilage zu Roastbeef aus England und hat mit Pudding nichts zu tun. Am besten den Teig bereits am Vortag zubereiten, damit man das Backen gut zeitlich mit dem Roastbeef abstimmen kann.

Mort Tibble

Zutaten

Portionen: 8 

  • 200 g Mehl
  • 3/4 TL Salz
  • 180 ml Milch, Zimmertemperatur
  • 3 Eier, Zimmertemperatur
  • 180 ml Wasser
  • 120 ml Bratensaft

Zubereitung

Zubereitung:5Minuten  ›  Kochzeit: 30Minuten  ›  Ruhezeit: 1Stunde Ruhen lassen  ›  Fertig in:1Stunde35Minuten 

  1. Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Milch hineingießen und mit dem Schneebesen alles gut verquirlen. Dann die Eier unter den Teig rühren. Wasser zugeben und weiterrühren, bis der Teig leicht und schaumig ist. 1 Stunde ruhen lassen (wenn man den Teig bereits am Tag vorher zubereitet, abgedeckt im Kühlschrank aufbewahren.)
  2. Wenn der Teig im Kühlschrank war, vor der Weiterverarbeitung auf Zimmertemperatur aufwärmen lassen. Sobald das Roastbeef fertig gegart ist, Teig bereithalten.
  3. Backofen auf 200 C vorheizen.
  4. Bratensatz vom Roastbeef abgießen und ca. 120 ml abmessen. Bratensatz in eine 20 x 30 cm große Backform gießen und im Ofen heiß werden lassen, bis es anfängt zu zischen. Dann den Teig über den heißen Bratensatz gießen und ca. 30 Minuten backen, bis der Yorkshire Pudding an den Seiten aufgegangen ist und goldbraun geworden ist. In 8 Portionen zerteilen und sofort servieren.

Weitere Rezepte

Besprechungen (0)

Rezept besprechen

Rezept mit Sternen versehen
Wie hat's geschmeckt? Und warum?

Mehr Rezeptsammlungen