Äthiopisches Fladenbrot (Injera)

    (35)
    20 Min.

    Ein traditionelles Fladenbrot aus Äthiopien, das in einer Pfanne zubereitet wird. Normalerweise wird dafür Teff-Mehl verwendet, ein fein gemahlenes Hirsemehl aus Grassamen. Man kann jedoch ruhig Hirsemehl aus dem Reformhaus verwenden. Ein köstliches Brot, das gut zu marokkanischen Tagines oder Eintöpfen passt.


    Von 100 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 14 

    • 1 EL Trockenhefe
    • 1,2 l warmes Wasser (45 C)
    • 600 g Teff oder fein gemahlenes Hirsemehl
    • 1/4 TL Natron

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Fertig in:20Minuten 

    1. Hefe in 60 ml Wasser auflösen und gehen lassen. Dann restliches Wasser und das Hirsemehl zugeben. Teig glatt rühren und abdecken. 24 Std. bei Zimmertemperatur stehenlassen.
    2. Teig umrühren und Natron einarbeiten.
    3. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Etwa 75 ml des Teigs in die Pfanne geben, dabei die Pfanne drehen, so dass der Boden bedeckt ist. Pfanne abdecken und Fladen 1 Minute braten. Das Fladenbrot sollte leicht aufgehen und sich leicht aus der Pfanne entfernen lassen, jedoch nicht bräunen. Die Fladen werden nur von einer Seite gebacken. Die Oberfläche sollte leicht feucht sein. Fladen auf eine Platte geben und abkühlen lassen. Die fertigen Fladen aufeinander stapeln.

    Alles über Hefeteig

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie eine Anleitung und Tipps fürs Backen mit Hefe.

    Natron und Weinsteinbackpulver

    Hier finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Backtriebmittel.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (35)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Besprochen von:
    3

    Schmeckt am besten mit teffmehl. Vor dem aufstapeln einzeln auskühlen lassen und Backpapier dazwischenlegen, so kann man es morgens backen, im Kühlschrank aufbewahren und abends schmeckt es auch noch.  -  09 Dez 2014

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 8 Rezeptsammlungen ansehen