Kumquat-Orangenmarmalade

    Kumquat-Orangenmarmalade

    Rezept speichern
    1Stunde15Minuten


    Von 78 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Eine süße, selbstgemachte Marmelade aus Kumquats und Orangen. Sie brauchen auch kein Pektin oder Geliermittel, um diese extravagante Wintermarmelade herzustellen. Sie können die Herstellungsmenge ganz leicht anpassen, je nachdem wie viele Früchte Sie zur Hand haben. Halten Sie sich nur an das angegebene Verhältnis von Zucker auf Obst.

    Zutaten
    Portionen: 64 

    • 24 Kumquats
    • 2 unbehandelte Orangen, Samenkerne entfernt
    • 1,75 kg Zucker oder nach Geschmack
    • 4 EL frisch gepresster Zitronensaft
    • 2 l Wasser

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:1Stunde15Minuten 

    1. Die Kumquats und Orangen fein hacken und vermischen. Mit einem großen Kaffeebecher die Früchte in einen großen Topf abmessen: 3 Kaffeebecher Wasser pro Kaffeebecher Früchte. An einem kühlen Ort 12 Stunden oder über Nacht stehen lassen.
    2. Die Fruchtmischung aufkochen, Temperatur reduzieren und köcheln, bis die Rinde weich ist. Vom Herd nehmen und das Obst mit dem Kaffeebecher abmessen. Pro Becher Obst einen Becher Zucker in den Topf geben. Etwa 4 EL Zitronensaft hinzufügen.
    3. Die Obst-Zucker-Mischung aufkochen und solange kochen, bis die Marmelade geliert ist. Die Temperatur sollte etwa 105 C auf dem Küchenthermometer betragen. Vom Herd nehmen und den Schaum von der Oberfläche schöpfen.
    4. Die Mischung in sterilisierte Marmeladengläser füllen und fest zuschrauben. Die zugeschraubten Gläser mit der heißen Marmelade auf den Kopf stellen und komplett auskühlen lassen.

    Tipps und Tricks zum Einkochen:

    Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Gläser sterilisieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (3)

    gartenfee
    Besprochen von:
    3

    Hat andere Zutaten verwendet: Fantastische Kombination für Wintermarmelade, aber statt normalem Zucker habe ich Gelierzucker 2:1 genommen (wir mögen es nicht so süß, aber man kann natürlich auch Gelierzucker 1:1 nehmen). Das Obst habe ich nach dem Schnippeln ausgewogen und die entsprechende Menge Zucker abgemessen. Ich habe die Früchte auch nicht mit Wasser eingeweicht, sondern mit etwas Wasser köcheln lassen, bis die Rinde weich war und dann mit dem Gelierzucker nach Packungsanweisung eingekocht. Die Marmelade wird bei uns nicht lange vorhalten! - 10 Jan 2009

    sophia
    Besprochen von:
    0

    Ja, man sollte wie in der einen Variante vorgeschlagen Gelierzucker statt normalem Zucker nehmen, das ist des Rätsels Lösung. Hat zumindest bei mir gut geklappt. Tolle Wintermarmelade. - 10 Jan 2009

    topfgucker
    Besprochen von:
    0

    In der gekauften Orangenmarmelade kann man die Orange mit der Lupe suchen, also habe ich die hier ausprobiert. Der Geschmack ist gut, aber sie ist nicht so richtig fest geworden. Ich habe kein Thermometer und konnte die Temperatur daher nicht messen, vielleicht liegt es daran. - 10 Jan 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen