Brühe aus geröstetem Gemüse

    Brühe aus geröstetem Gemüse

    3mal gespeichert
    2Stunden30Minuten


    Von 103 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Hier ist ein Superrezept für eine Brühe, bei der als Grundlage geröstetes Gemüse und karamellisierte Zwiebeln verwendet werden. Das Gemüse wird in einen großen Topf mit Wasser und Kräutern gegeben und langsam geköchelt, bis eine herrlich aromatische Brühe entsteht. Die Brühe können Sie in Eiswürfelbehältern einfrieren und so haben Sie bei Bedarf immer hausgemachte Brühe zur Hand. Das gekochte Gemüse lässt sich gut als Babynahrung weiterverarbeiten.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 500 g Sellerie
    • 700 g Zwiebeln
    • 500 g Karotten, in 2 cm große Stücke geschnitten
    • 500 g Tomaten, Stielansatz und Samengehäuse entfernt
    • 500 g grüne Paprika, in 2 cm große Stücke geschnitten
    • 225 g weiße Rüben, gewürfelt
    • 2 EL Olivenöl
    • 3 Knoblauchzehen
    • 3 ganze Nelken
    • 1 Lorbeerblatt
    • 6 schwarze Pfefferkörner
    • 1 Bund frische Petersilie, gehackt
    • 2,5 l Wasser

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 2Stunden  ›  Fertig in:2Stunden30Minuten 

    1. Ofen auf 230 °C / Gasherd Stufe 8 vorheizen.
    2. Blätter und Mittelstück vom Sellerie entfernen und zur Seite stellen.
    3. Zwiebeln, Karotten, Tomaten, grüne Paprika und Rüben in Olivenöl schwenken. Das Gemüse in eine Auflaufform geben und im vorgeheizten Ofen 1 Stunde garen. Alle 15 Minuten wenden. Das Gemüse ist fertig, wenn es goldgelb ist und die Zwiebeln leicht karamellisiert sind.
    4. Geröstetes Gemüse, Sellerie, Knoblauch, Nelken, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Petersilie und Wasser in einen großen Topf geben. Kurz aufkochen lassen und danach ohne Deckel köcheln lassen, bis die Flüssigkeit auf die Hälfte reduziert ist.
    5. Brühe durch ein Sieb in eine große Schüssel oder einen Topf gießen. Die Gemüsebrühe im Topf kann entweder sofort verwendet werden oder für einen späteren Gebrauch aufbewahrt werden.
    6. Das Gemüse im Sieb nicht wegwerfen. Essen Sie es entweder heiß oder kalt oder machen Sie Babynahrung daraus. Das pürierte Gemüse schmeckt auch lecker, wenn man es mit einer Nudelsauce auf Tomatenbasis vermischt.

    Paleo Diät

    Was die Paleo Diät ist und wie Sie sich nach der Paleo Diät ernähren können, lesen Sie hier.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen