Walnussplätzchen mit Marmelade

    Walnussplätzchen mit Marmelade

    (1)
    9mal gespeichert
    2Stunden40Minuten


    Von 12 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Für diese leckeren Nussplätzchen muss man erst einen Knetteig zubereiten, der dann 2 Stunden kühl gestellt werden muss. Die fertigen Plätzchen werden mit Marmelade (ich mag Aprikose an liebsten) zusammengeklebt.

    Zutaten
    Portionen: 50 

    • 200 g Butter
    • 125 g Zucker
    • 250 g Mehl
    • 100 g Walnüsse
    • 1 Schnapsglas mittelstarker Rum
    • eine Prise Salz
    • Aprikosenmarmelade
    • Puderzucker oder Rumguss zum Verzieren

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Ruhezeit: 2Stunden Kühl stellen  ›  Fertig in:2Stunden40Minuten 

    1. Butter, Zucker, Mehl, Walnüsse, Rum und Salz zu einem Knetteig verarbeiten und 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
    2. Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
    3. Teig portionsweise auf leicht bemehlter Arbeitsfläche auswellen und gleichförmige Plätzchen ausstechen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10-15 Minuten backen.
    4. Auskühlen lassen, je 1 Plätzchen mit Marmelade bestreichen und ein zweites Plätzchen daraufkleben. Mit Puderzucker bestäuben oder mit Rumguss bestreichen. In fest verschließbaren Behältern aufbewahren.

    Plätzchen Klassiker

    Eine Übersicht über die beliebtesten Plätzchen finden Sie unter Weihnachtsplätzchen Klassiker.

    Plätzchen aufbewahren

    Wie man selbst gebackene Plätzchen am besten lagert, steht hier.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    Besprochen von:
    2

    Hab sie mit Haselnüssen gebacken, weil ich noch welche übrig hatte. Schmeckte super!  -  30 Dez 2012

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen