Gerstensuppe mit Rindfleisch aus dem Slow Cooker

    Gerstensuppe mit Rindfleisch aus dem Slow Cooker

    (29)
    9mal gespeichert
    8Stunden20Minuten


    Von 33 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Fleischige Rinderknochen werden mit Gemüse, Gerste und Knoblauch im Slow Cooker vermischt - der Rest erledigt sich von allein. Es braucht nur Zeit. In den Gewürzbeutel aus Mull kommt je ein TL zerstoßene schwarze Pfeffer- und Pimentkörner und ein Lorbeerblatt; das Ganze wird mit Küchenzwirn fest zusammengebunden.

    Zutaten
    Portionen: 16 

    • 2 Rinder-Suppenknochen
    • 2 EL Salz
    • 5 Selleriestangen, halbiert
    • 1 Zwiebel, geviertelt
    • ½ TL gemahlener Pfeffer
    • 2 Gewürzbeutel
    • 6 Karotten, halbiert
    • ½ Bund frische Petersilie, gehackt
    • 11 Knoblauchzehen, geschält
    • 175 g Gerstenkörner

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:20Minuten  ›  Kochzeit: 8Stunden  ›  Fertig in:8Stunden20Minuten 

    1. Die Suppenknochen in den Slow Cooker geben. Salz, Selleriestangen, Zwiebel, Pfeffer, Gewürzbeutel, Karotten, Petersilie und Knoblauch hinzufügen. Den Slow Cooker bis 4 cm unter den Rand mit heißem Wasser füllen. Auf hohe Temperatur einstellen und 6 Stunden kochen. Gelegentlich umrühren.
    2. Die Gerste in den Slow Cooker geben und weitere 2 Stunden kochen, dabei gelegentlich umrühren. Das Fleisch sollte vom Knochen fallen.
    3. Die Zwiebel, Gewürzbeutel, Sellerie und Petersilie entfernen.
    4. Die Knochen auf einen Teller geben und das Fleisch vom Knochen lösen. Dabei darauf achten, dass kein Knorpel dabei ist. Das Fleisch in die Suppe geben und servieren.

    Rezepte für den Slow Cooker anpassen

    Wie man Rezepte für den Slow Cooker anpasst, können Sie hier nachlesen.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (29)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    FritzM
    Besprochen von:
    0

    Also uns hat die Suppe sehr gut geschmeckt, allerdings hab ich Quinoa anstelle von Gerstenkörnern verwendet und weniger Salz.  -  07 Feb 2017

    Besprochen von:
    0

    Beim nächsten Mal werde ich Rinderbrühe und Graupen nehmen. Das Rezept, denke ich, ist unnötig zeitaufwändig. Dennoch lecker,  -  02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen