Bolognese

    (7)
    5 Stunden 40 Min.

    Ein richtig gute Bolognese braucht Zeit, meine kann gut 5 Stunden auf dem Herd köcheln. Deswegen mach ich immer einen Riesenpot und frier den Pastabatz wie er bei uns heißt portionsweise ein.

    babsi_s

    Bayern, Deutschland
    Von 23 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 20 

    • 200 g Pancetta, fein gewürfelt
    • 80 g Butter
    • 6 Karotten, klein gewürfelt
    • 5 Stangen Staudensellerie, fein gewürfelt
    • 4-5 Zwiebeln, fein gehackt
    • 4 Knoblauchzehen, gehackt
    • Öl zum Braten
    • 2 kg Hackfleisch (Rinderhack oder gemischt)
    • ein Schuss Weißwein
    • 200 ml Milch
    • 2 große Dosen (a 800 g) ganze Tomaten
    • 4 EL Tomatenmark
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 Zweige frischer Rosmarin
    • 2 Lorbeerblätter
    • viel Kräuter nach Wunsch (italienische Kräuter, Oregano, Basilikum)

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 5Stunden  ›  Fertig in:5Stunden40Minuten 

    1. Pancetta in einer großen Pfanne knusprig braten, herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
    2. Butter in die gleiche Pfanne zum Speckfett geben und Karotten, Sellerie und Zwiebeln zugeben. Bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten glasig braten. Das Gemüse darf nicht braun werden. 5 Minuten vor Ende der Bratzeit, Knoblauch zugeben und mitbraten. Gemüsemischung beiseite stellen.
    3. Öl in einer tiefen Pfanne bei hoher Hitze erhitzen und Hackfleisch portionsweise (auf viermal) darin krümelig braten. Wenn die letzte Portion braun gebraten ist, mit Weißwein ablöschen und den Bratensatz gut abkratzen. Das restliche, angebratene Hackfleisch dazugeben und Milch angießen. Milch und Weißwein einmal kurz aufkochen lassen unt mit Salz und Pfeffer würzen.
    4. Hackfleisch mit dem gesamten Bratensatz in einen großen Topf geben und Tomaten mit Saft zugeben (vorher den Pürzel aus den Tomaten wegschneiden). Pancetta und Gemüsemischung zugeben. Tomatenmark unterrühren und Rosmarin und Lorbeerblätter untermischen. Mit Kräutern nach Wunsch würzen (nicht sparsam sein).
    5. Pastasoße nun mindestens 2 Stunden, am besten ca. 4-5 Stunden bei ganz niedriger Hitze köcheln lassen. Rosmarinzweig und Lorbeerblätter entfernen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bolognese abkühlen lassen. Dann erneut aufwärmen, am besten ganz langsam bei niedriger Temperatur, und mit al dente gekochter Pasta nach Wunsch servieren.

    Nudeln kochen

    Tipps und Tricks fürs Nudeln kochen finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (7)

    Besprechungen auf Deutsch: (7)

    Lena
    Besprochen von:
    8

    Hat einfach toll geschmeckt, hab die Reste portionsweise eingefroren, da gibt es bald wieder Bolognese.  -  24 Feb 2016

    Besprochen von:
    7

    Das war mal die leckerste Bolognese überhaupt! Ein wahrer Genuss!  -  03 Jul 2014

    Julian
    Besprochen von:
    7

    Wunderbar und ich kann Schlemmermann nur zustimmen - am nächsten Tag noch besser!  -  01 Sep 2013

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 12 Rezeptsammlungen ansehen