Frankfurter Pudding mit Rotweinsauce

    Frankfurter Pudding mit Rotweinsauce

    2mal gespeichert
    1Stunde55Minuten


    Von 3 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Dieses Rezept stammt von unserer alten Nachbarin. Sie nannte die Sauce, die dazu gereicht wird, „Bischofssauce“. Angeblich geht das Rezept auf Goethes Zeiten zurück. Ich kann mir keinen besseren Abschluss für ein winterliches Festessen vorstellen!

    transatlantikkoch Pennsylvania, Vereinigte Staaten von Amerika

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • Pudding:
    • 100 g Rosinen
    • 1 EL Rum
    • 12 dünne Scheiben trockene Baguette vom Vortag
    • Semmelbrösel für die Form
    • 125 g Butter
    • 5 Eier
    • 375 ml Milch
    • 75 ml Rotwein
    • 75 g Zucker
    • Prise Zimt
    • Prise gemahlene Nelken
    • Abgeriebene Schale von ½ Zitrone
    • Abgeriebene Schale von ½ Orange
    • 75 g gehackte abgezogene Mandeln
    • 50 g fein gehacktes Zitronat
    • 50 g fein gehacktes Orangeat
    • Rotweinsauce:
    • ½ unbehandelte Orange
    • ½ unbehandelte Zitrone
    • 500 ml Rotwein
    • 4 EL Gelee von roten Johannisbeeren
    • 50 g Zucker
    • Prise Zimt
    • Prise gemahlene Nelke
    • Prise Muskatnuss
    • Samen von 1 Kardamomschote
    • 1 EL Speisestärke

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:55Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde55Minuten 

    1. Für den Pudding Rosinen unter fließendem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen. In einer kleinen Schüssel mit dem Rum vermischen und beiseite stellen.
    2. Brot würfeln und auf einem großen Backblech ausbreiten. Backofen auf 180 C / Gasherd Stufe 4 anstellen und Brotwürfel im Ofen lassen, bis sie ganz trocken und leicht gebräunt sind. Herausnehmen, den Ofen aber nicht ausstellen.
    3. Eine rechteckige Auflaufform mit 2 l Fassungsvermögen einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Umdrehen und überschüssige Semmelbrösel abschütteln.
    4. Die Hälfte der Butter in einer großen Pfanne heiß werden lassen und die Hälfte der Brotwürfel darin toasten, bis sie goldbraun sind. Mit der restlichen Butter und den restlichen Brotwürfeln genauso verfahren.
    5. Eier in einer großen Schüssel verquirlen. Mit Milch, Rotwein, Zucker, Zimt, Nelke und Zitronen- und Orangenschale mischen Das abgekühlte Brot und die Rosinen, Mandeln, Zitronat und Orangeat untermischen.
    6. Pudding in die vorbereitete Form gießen und dicht mit Alufolie abdecken.
    7. Auflaufform in einen Bräter oder eine andere große ofenfeste Form stellen und heißes Wasser bis zu 2/3 der Auflaufform angießen. In den Ofen stellen und 1 Stunde garen, bis die Masse stockt.
    8. In der Zwischenzeit die Rotweinsauce vorbereiten. Orange und Zitrone spiralförmig schälen und die Schale mit Rotwein, Gelee, Zucker, Zimt, Nelke, Muskatnuss und Kardamom in einem kleinen Topf aufkochen und 5-7 Minuten köcheln.
    9. Speisestärke in etwas kaltem Wasser vollständig auflösen und mit dem Schneebesen in die Sauce rühren. Simmern, bis die Sauce wieder klar ist. Sofort vom Herd nehmen und kühl stellen.
    10. Den Pudding dem Ofen nehmen und ein paar Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form stürzen. Mit gekühlter Rotweinsauce servieren.

    Resteverwertung

    Ideen zur Resteverwertung finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    sophia
    Besprochen von:
    0

    Wirklich köstlich! Ich habe ihn in einer richtig schön almodischen Pudding-Wasserbadform mit Deckel gemacht. - 07 Jan 2013

    Toi
    Besprochen von:
    0

    Ich suche schon seit Ewigkeiten nach einem Rezept für Frankfurter Pudding und freue mich total, dass ich es gefunden habe! - 23 Dez 2008

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen