Rhabarber-Erdbeer-Kompott

    Rhabarber-Erdbeer-Kompott

    (1)
    2mal gespeichert
    15Minuten


    Von 2 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Am schönsten sieht dieses Kompott mit rotstieligem Rhabarber aus. Es wird eisgekühlt gegessen.

    Hessen, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 500 g Rhabarber (am besten rotstieliger)
    • 1 Tasse Orangensaft oder Wasser
    • 125 g Zucker
    • 2 EL Vanillepuddingpulver
    • 1/2 Packung TK Erdbeeren (150 g)
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 EL abgeriebene Zitronenschale

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:12Minuten  ›  Kochzeit: 3Minuten  ›  Fertig in:15Minuten 

    1. Rhabarber waschen, in 1x2cm-große Stückchen schneiden, mit Orangensaft und Zucker aufkochen und ca. 3 Min. kochen, bis Rhabarber weich ist. Puddingpulver mit etwas Wasser anrühren, Rhabarber damit binden, vom Herd nehmen.
    2. Erdbeeren mit Zitronensaft und -schale in eine Kompottschüssel geben. Rhabarber unter die Erdbeeren mischen. 5 Min. unter häufigem Umrühren abkühlen lassen, dann Erdbeeren mit einer Gabel zerdrücken und Kompott bis zum Servieren ins Gefrierfach stellen.

    Erdbeeren selbst anbauen

    Wie Sie Erdbeeren im eigenen Garten oder auf dem Balkon anbauen, können Sie hier nachlesen.

    Erdbeeren und Rhabarber selbst anbauen

    Wie Sie Erdbeeren im eigenen Garten oder auf dem Balkon anbauen, können Sie hier nachlesen. Dort finden Sie auch eine Anleitung zum Rhabarber selbst anbauen.

    Tipps und Tricks zum Einkochen:

    Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Gläser sterilisieren.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    tangofee
    Besprochen von:
    0

    Habs mit frischen Erdbeeren gemacht. Schmeckte toll mit milder gezuckerter saurer Sahne (besser noch Creme fraiche, aber das hatt ich gerade nicht da) und Zitronen Melisse Blatt. :-)  -  17 Jun 2013

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen