Gefüllte Riesenartischocken

    Gefüllte Riesenartischocken

    Rezept speichern
    1Stunde25Minuten


    Von 95 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Artischocken schmecken am besten, wenn sie gerade Saison haben. Diese Riesenartischocken werden mit einer Mischung aus Ciabatta, Knoblauch, Petersilie und Pecorino gefüllt und gedämpft. Sie können sie auch knusprig bräunen, wenn Sie sie vor dem Servieren in den heißen Backofen bei Oberhitze stellen.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 6 Riesenartischocken
    • 3 Scheiben Ciabatta, gewürfelt
    • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
    • 3-4 EL gehackte frische Petersilie
    • 50 g geriebener Pecorino
    • ½ TL getrockneter Oregano
    • 5 EL Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:25Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde  ›  Fertig in:1Stunde25Minuten 

    1. Die Spitzen der Artischockenblätter abknipsen und die Stiele abschneiden. Waschen und abtropfen lassen. Die Artischocken am Boden gut festhalten, die Oberseite fest auf eine harte Fläche klopfen, damit sie sich öffnet und man sie leichter füllen kann.
    2. Brot, Knoblauch, Petersilie, Käse, Oregano, 2 EL Öl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermischen.
    3. Die Füllung gleichmäßig in den Artischocken verteilen und festdrücken. Die Artischocken eng nebeneinander in einen großen Topf oder eine Kasserolle geben. Soviel Wasser in den Topf füllen, dass die Artischocken etwa bis zur Hälfte mit Wasser bedeckt sind. 3 EL Öl hinzufügen.
    4. Bei hoher Temperatur aufkochen. Temperatur reduzieren, abdecken und 1 Stunde köcheln, bis sich die Blätter leicht ablösen lassen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (2)

    Besprochen von:
    0

    Sehr gut. Normalerweise dämpfen wir unsere Artischocken und dippen sie in Knoblauchbutter. Meine Kinder essen sie als ganze Mahlzeit. Mein Mann und die Kinder waren von diesem Rezept begeistert, daher vergebe ich 4 Sterne. Auch wenn sie mir gut geschmeckt haben, Feuer und Flamme war ich nicht. Dazu hab ich eine Sauce aus Butter, etwas Olivenöl und frischem Knoblauch gemischt. Ich habe etwas Mehl dazugegeben um eine Mehlschwitze zu machen, dann Hühnerbrühe und schwarzen Pfeffer hinzugefügt. Danke, Michele, für eine leckere Vorspeise! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Hervorragend!! Hervorragend!! Hervorragend!! Ich hatte nach einem ähnlichen Rezept gesucht, wie das von meiner Mutter und das hier ist ihrem sehr ähnlich. Ich wusste nie, wie unglaublich einfach sie zu machen sind! Die gesamte Familie hat sie verschlungen!! Inklusive meinem 6-jährigen Sohn!! - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen