Putenburger auf thailändische Art

    Putenburger auf thailändische Art

    1Speichern
    30Minuten


    Von 66 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Thailändische Gewürze und Aromen machen diesen Hamburger aus Putenhackfleisch zu einem Geschmackserlebnis. Auf warmen Hamburger-Brötchen mit süßer Chilisauce und Kokos-Minz-Mayonnaise servieren.

    Zutaten
    Portionen: 8 

    • 225 g Mayonnaise
    • 4 EL feine Kokosraspeln
    • 2 EL frische Minze, gehackt
    • 1 kg Putenhackfleisch
    • 250 g Paniermehl
    • 100 ml thailändische Erdnuss-Sauce
    • 2 EL rote Thai-Currypaste
    • 2 Frühlingszwiebeln, gehackt
    • 2 EL frisch gehackte Petersilie
    • 2 TL Sojasauce
    • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
    • 2 TL Zitronensaft
    • 2 TL Limettensaft
    • 1 EL Tabascosauce
    • 8 Hamburger-Brötchen, getoastet und aufgeschnitten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Mayonnaise, Kokosraspeln und Minze in einer Schüssel mischen. Abdecken und mindestens 1 Stunde kaltstellen.
    2. Putenfleisch, Paniermehl, Erdnusssauce, Currypaste, Frühlingszwiebeln, Petersilie, Sojasauce, Knoblauch, Zitronensaft, Limettensaft und Tabasco in einer Schüssel vermischen. In 8 Portionen aufteilen, flachdrücken und daraus 2,5 cm dicke Fleischkuchen formen.
    3. Den Grill für mittlere Hitze vorbereiten.
    4. Grillrost leicht einfetten und Burger für 6 bis 8 Minuten von jeder Seite grillen, bis das Fleisch durchgebraten ist. Auf getoasteten Hamburgerbrötchen mit der Kokos-Minz-Mayonnaise servieren.

    So grillt man Hamburger

    In der Allrecipes Kochschule finden Sie Tipps und Tricks rund ums Hamburger grillen.

    Gesund grillen

    In der Allrecipes Kochschule können Sie nachlesen, wie man gesund grillt

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (1)

    Maria
    Besprochen von:
    0

    Diese Burger waren fantastisch - selbst ohne die Mayonnaise (bin nich so ein Mayofan). Mein Freund hat mindestens 5 mal während dem Essen gesagt, wie gut die Burger sind - mach ich sicher bald wieder! ein ganz besonderer Geschmack. - 10 Sep 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen