Selbstgemachter Ricotta

    Mir war nicht klar, wie einfach es ist, Ricotta zu machen, bis ich es ausprobiert hab. Wenn man will kann man die Molke aufbewahren und sie beim Backen anstelle von Wasser verwenden. Sie steckt voller Nährstoffe wie Kalzium.


    Von 11 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 1 TL Zitronensäure, mehr nach Bedarf
    • 125 ml Wasser
    • 3,8 l Vollmilch (nicht ultrahocherhitzt oder H-Milch)
    • 1 TL Käsesalz bzw. Salz ohne Jodzusatz
    • 1 großer Topf (6 l Kapazität)
    • Mull oder Käseleinen
    • Kochtermometer
    • Sieb
    • großer Schöpflöffel

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:5Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Ruhezeit: 30Minuten Ruhen lassen  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Zitronensäure zum Wasser gießen und unter Rühren auflösen. Milch, Zitronensäuremischung und Salz in einen Topf geben und gut verrühren.
    2. Bei mittlerer Temperatur langsam auf 82- 85 °C erhitzen ohne dass die Milch kocht. Dabei die ganze Zeit rühren, damit die Milch nicht anbrennt.
    3. Sobald die Milch anfängt zu gerinnen und ausflockt, Herd abstellen und 10 Minuten stehen lassen und weiter ausflocken lassen.
    4. Sieb mit Mull oder Käseleinen auslegen und einen tiefen Teller untersetzen, wenn man die Molke auffangen will. Käsebruch mit einem Schaumlöffel hineinlöffeln. Mull darüber zusammenfalten und 15 bis 30 Minuten abtropfen lassen.
    5. Der Ricotta kann sofort gegessen werden oder hält sich in einem verschlossenen Behälter bis zu einer Woche im Kühlschrank.
    6. Man kann den Ricotta sofort verwenden oder in einem Behälter mit Deckel bis zu 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.
    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen
    Alle 5 Rezeptsammlungen ansehen