Erbsen-Tomaten-Curry

    Erbsen-Tomaten-Curry

    12mal gespeichert
    30Minuten


    Von 42 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Zuerst sautiert man die Zwiebeln mit Zimt und Kreuzkümmel. Dann folgen Tomaten, frische Erbsen und Kokosmilch. Gewürzt wird mit Chilipulver, Koriander und Kurkuma.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 4 TL Kokosmilch
    • 1 TL Chilipulver-Gewürzmischung (siehe Fußnote)
    • 1 1/2 TL gemahlener Koriander
    • 1 Prise gemahlene Kurkuma
    • Salz
    • 2 TL Pflanzenöl
    • 1 Zwiebel, gehackt
    • 1 kleine Zimtstange
    • 1/2 TL Kreuzkümmel
    • 4 Tomaten, gehackt
    • 500 g zarte Erbsen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:30Minuten 

    1. Kokosmilch, Chilipulver, Koriander, Kurkuma und Salz in einer kleinen Schüssel mischen.
    2. Auf mittlerer Stufe das Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Zimt und Kreuzkümmel zugeben und weich sautieren.
    3. Tomaten, Erbsen und Kokosmilch-Mischung einrühren. Hitze herunterschalten und solange köcheln lassen, bis die Erbsen gar sind.

    Chilipulver

    Lesen Sie in der Allrecipes Kochschule alles über Chilipulver selbst machen.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (4)

    Besprochen von:
    0

    Ich habe das Rezept verdoppelt, gefrorene Erbsen verwendet und das Gericht mit Basmatireis serviert -es war köstlich! Sogar meine wählerischen Schwestern fanden es toll! Anmerkung: wenn man frische Erbsen verwendet, dann kann sich die Kochzeit wegen der Tomatensäure verlängern. Daher ist es besser die Erbsen erst kurz zu kochen und dann weiterzuverwenden oder gleich aufgetaute TK-Erbsen zu nehmen! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Köstlich und einfach! Jeder hat es genossen. Würde nichts ändern. Wir haben die Reste heute gegessen - ich hab es kalt gekostet und die Aromen haben sich noch verstärkt. Das ist ein Rezept, das man gut einen Tag im Voraus kochen kann und im Sommer auch kalt essen kann. Danke Gayathri! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Ich liebe dieses Rezept. Ich liebe Erbsen, genauso wie indisches Essen. Ich hab TK-Erbsen genommen aber aufgepasst, dass sie nicht zu lange kochen. Ich mag scharfes Essen, deshalb hab ich etwas mehr gewürzt, aber nicht zuviel, um die Süße der Erbsen nicht zu überdecken. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen