Englische Orangenmarmelade

    (12)
    2 Tagen 6 Stunden 30 Min.

    Bitterorangen (Pomeranzen) und Blutorangen eignen sich besonders gut für die klassische Orangenmarmelade englischer Art. Da das Rezept recht langwierig ist, ist es sinnvoll. gleich eine größere Menge auf einmal zu kochen. Diese Bittere Orangenmarmelade enthält keinen Gelierzucker und hält sich luftdicht versiegelt bis zu einem Jahr.

    syd

    Von 26 anderen gemacht

    Zutaten
    Ergibt: 5 gläser

    • 1 kg Bitterorangen (Pomeranzen), unbehandelt
    • 1,4 kg Blutorangen, unbehandelt
    • 2250 g Zucker
    • 85 ml frisch gepresster Zitronensaft
    • 1 EL Vanilleextrakt
    • 3 EL dunkler Rum
    • 60 g dunkler Muscovado-Zucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde30Minuten  ›  Kochzeit: 5Stunden  ›  Ruhezeit: 2Tage Ziehen lassen  ›  Fertig in:2Tage6Stunden30Minuten 

    1. 1. Tag: Alle Orangen gründlich waschen. Jede Bitterorange in acht gleichdicke Scheiben schneiden und in einen weiten schweren Topf legen. So viel Wasser dazugießen, dass zusätzlich zu den Orangenscheiben 2-3 cm hoch Wasser im Topf steht. Abdecken und über Nacht stehen lassen.
    2. 2. Tag: Am nächsten Tag den Topf mit den Bitterorangenscheiben und dem Wasser zum Kochen bringen. Flamme reduzieren und auf niedriger Flamme 3 Stunden simmern, bis die Bitterorangen sehr weich sind. Während des Kochens alle 30 Minuten umrühren und nach Bedarf Wasser dazugießen. Die Orangenscheiben müssen die ganze Zeit mit Flüssigkeit bedeckt sein.
    3. Ein Sieb auf eine hohe Schüssel setzen und den gesamten Topfinhalt hineingeben. Abdecken und über Nacht abtropfen lassen.
    4. Die Blutorangen vierteln, dann jedes Viertel in feine Scheiben schneiden. Eventuelle Kerne entfernen. Orangenscheiben in den geben und so viel Wasser dazugießen, so dass die Orangenscheiben mit Wasser bedeckt sind.
    5. Orangenscheiben zum Kochen bringen, dann Flamme reduzieren und 5 Minuten simmern. Diese Flüssigkeit abgießen und frisches Wasser in den Topf gießen, und zwar wieder so viel, dass die Früchte bedeckt sind. Erneut zum Kochen bringen, Flamme reduzieren und 2 Stunden simmern, dabei alle 30 Minuten umrühren und und nach Bedarf Wasser dazugießen. Die Orangenscheiben müssen auch hier die ganze Zeit mit Flüssigkeit bedeckt sein. Flamme ausstellen, Topf abdecken und über Nacht ziehen lassen.
    6. 3. Tag: Den abgetropften Saft der Bitterorangen und die gekochten Blutorangen in den Topf geben. Zucker und Zitronensaft untermischen. Bei starker Flamme zum sprudelnden Kochen bringen, 5 Minuten lang nicht umrühren. Vanilleextrakt, Rum und Muscovado-Zucker dazugeben, die Flamme etwas reduzieren und 15 bis 20 Minuten simmern, dabei alle paar Minuten mit einem hölzernen Kochlöffel umrühren, bis die Marmelade andickt. Die Marmelade wird dunkler, je länger sie kocht. Als Gelierprobe etwas Marmelade auf eine gekühlte Untertasse geben und nach 30 Sekunden mit dem Finger darüber fahren. Wenn die Oberfläche Falten wirft, ist die Marmelade fertig. Wenn sie noch flüssig ist, weitere 2 bis 3 Minuten weiterkochen und erneut testen.
    7. Den Topf vom Herd nehmen und die Marmelade jetzt nicht mehr umrühren. Wenn sich Schaum auf der Oberfläche gebildet hat, diesen mit einem sauberen Löffel abschöpfen. Marmelade in sterilisierte Twist-off-Gläser füllen oder Einmachgläser mit Bügelverschluss und neuen Gummiringen verwenden und im Wasserbad einwecken.

    Vanilleextrakt selbst machen

    Wie Sie Vanilleextrakt auf einfache Weise selbst herstellen können, steht in der Allrecipes Kochschule

    Tipps und Tricks zum Einkochen:

    Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Gläser sterilisieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (12)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    regenbogen
    Besprochen von:
    0

    Marmelade wurde super, leider ist das Glas schon fast leer. Schmeckt auch toll über Joghurt!  -  06 Dez 2014

    Besprechungen aus aller Welt

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen