Sächsische Quarkkeulchen

    Sächsische Quarkkeulchen

    (0)
    55Minuten


    Von 5 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Quarkkeulchen sind eine super Restverwertung für Kartoffeln und schmecken toll mit Apfelmus oder anderem Kompott.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 10 kleine Pellkartoffeln
    • 250 g Quark (20% Quark schmeckt besonders gut)
    • 1 Ei
    • 2 EL Zucker
    • eine Prise Salz
    • Mehl nach Bedarf
    • Öl für die Pfanne
    • Zucker zum bestreuen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 10Minuten  ›  Ruhezeit: 30Minuten Ruhen lassen  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Die gekochten Kartoffeln vom Vortag (keine frisch gekochten Kartoffeln verwenden, sonst klebt der Brei) durch die flotte Lotte pürieren und den Kartoffelbrei gleichmäßig in einer Schüssel verteilen.
    2. Ein Viertel des Kartoffelbreis aus der Schüssel heben und das leere Viertel mit Quark ausfüllen. Ei, Zucker und Salz zuben und vermischen. Das Viertel Kartoffelbrei wieder untermischen. Soviel Mehl dazu geben, dass die Mischung nicht zu sehr an den Fingern klebt und Teig gut durchkneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
    3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die flachen Keulchen darin goldgelb ausbacken.
    4. Mit Zucker bestreut servieren.
    5. Mit gut bemehlten Händen kleine Keulchen (Taler) formen.

    Resteverwertung

    Ideen zur Resteverwertung finden Sie in der Allrecipes Kochschule.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen