Mexikanischer Bohneneintopf für Veganer

    Mexikanischer Bohneneintopf für Veganer

    16mal gespeichert
    1Stunde50Minuten


    Von 72 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Pintobohnen, schwarze Bohnen und Kichererbsen werden mit Mais, Tomaten und pikanten Gewürzen geköchelt. Für dieses Rezept werden getrocknete Bohnen verwendet, die über Nacht eingeweicht werden. Sie können Bohnen aus der Dose verwenden, um die Vorbereitungszeit zu verkürzen.

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 200 g getrocknete Pintobohnen
    • 200 g getrocknete schwarze Bohnen
    • 200 g getrocknete Kichererbsen
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 Zwiebel, gehackt
    • 4 Knoblauchzehen, gehackt
    • 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
    • 600 g Tomatenpüree
    • 1 (340 g)-Dose Mais
    • 1/2 TL gemahlener Zimt
    • Salz
    • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
    • Cayennepfeffer

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde35Minuten  ›  Fertig in:1Stunde50Minuten 

    1. Die Pintobohnen, schwarzen Bohnen und Kichererbsen abspülen und verlesen. In eine große Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Über Nacht einweichen.
    2. Bohnen abgießen und einen großen Topf geben. Mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. 1 Stunde garen, bis die Bohnen weich sind. Eventuell während der Garzeit mehr Wasser dazugeben, damit die Bohnen nicht austrocknen oder anbrennen.
    3. Das Öl in einer kleinen Bratpfanne bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch anbraten, bis die Zwiebel glasig ist. Mit Kreuzkümmel abschmecken und zusammen mit dem Tomatenpüree zu den Bohnen geben. 20 Minuten köcheln.
    4. Mais und Zimt hineinrühren und weitere 15 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne abschmecken und servieren.

    Kichererbsen kochen

    Wie man getrocknete Kichererbsen kocht, steht hier.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (3)

    Besprochen von:
    2

    Super Rezept...Hat mir wirklich sehr gut geschmeckt. Meine Anmerkungen beziehen sich auf die Zubereitungsweise: Die Bohnen separat in Wasser einweichen, damit sie sich nicht verfärben. Außerdem sollte man die Hitze nach dem Aufkochen reduzieren und den Top teilweise abdecken. Ein mexikanischer Olla (Bohnentopf) hat Löcher im Deckel, damit der Dampf abziehen kann. Sie sollten geköchelt werden und nicht kochen. Wenn man Wasser hinzufügen muss, dann sollte es kochendes Wasser sein. Niemals kaltes Wasser hinzugeben...es senkt die Temperatur zu sehr! Außerdem sollte der Knoblauch erst dann zur Zwiebel gegeben werden, wenn diese glasig geworden ist. Wenn man den Knoblauch bräunt, wird er bitter! Das ist ein tolles Gericht für Bohnenliebhaber. Ich habe es wie beschrieben gekocht und auch noch gekochte, kleingeschnittene Chorizo zugegeben... super auf beide Arten! Danke! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Das Rezept ist wundervoll! Sogar Nicht-Vegetarier haben es gegessen! Sättigend und auch ziemlich einfach zu kochen. Ich mache es andauernd. Vielen Dank für das Rezept!!! - 02 Feb 2009

    Besprochen von:
    0

    Generell ist es ein gutes Grundrezept, aber ich habe ein paar Zutaten hinzugegeben (Sellerie, Karotten, Zwiebel und braunen Reis) um es so gehaltvoll wie möglich zu machen. - 02 Feb 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen