Quarkkeulchen

    Quarkkeulchen

    13mal gespeichert
    50Minuten


    Von 7 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Diese knusprigen Kartoffelplätzchen aus Sachsen-Anhalt sind ein süßes Hauptgericht oder sehr sättigender Nachtisch nach einem leichten Hauptgang, wie z.B. Suppe. Zusätzlich kann man eingemachtes Obst oder Fruchtsauce dazu reichen.

    transatlantikkoch Pennsylvania, Vereinigte Staaten von Amerika

    Zutaten
    Portionen: 5 

    • 100 g Rosinen oder Korinthen
    • 1 kg gekochte Kartoffeln vom Vortag
    • 500 g Quark
    • 200 g Mehl
    • abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone
    • Prise Salz
    • 50 g Zucker, mehr zum Bestreuen
    • 4 Eier
    • Prise Muskatnuss
    • Butterschmalz zum Ausbacken
    • Zimt zum Bestreuen

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:50Minuten 

    1. Rosinen in einer kleinen Schüssel mit heißem Wasser übergießen und beiseite stellen.
    2. Gekochte Kartoffeln zu einer feinen Masse reiben. Quark durch ein Sieb streichen und dazugeben. Mit Mehl, Zitronenschale, Salz, 50 g Zucker, Eiern und Muskatnuss vermischen.
    3. Rosinen abtropfen lassen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Rosinen in den Teig einarbeiten und zu einer Teigrolle von etwa 5 cm Durchmesser kneten.
    4. Butterschmalz in einer großen schweren Pfanne erhitzen. Teigrolle in Scheiben schneiden und etwas flachdrücken. Die Scheiben im heißen Fett von beiden Seiten goldgelb ausbacken. Mit Zimt und Zucker bestreuen und sofort servieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (3)

    kochmuse
    Besprochen von:
    1

    Ich habe wie toi auch Pflanzenöl genommen und keine Rosinen weil es dazu Pflaumenmus gab - 23 Feb 2012

    Toi
    Besprochen von:
    1

    Das ist ein super Essen für Kinder, mit dem Quark bekommen sie gleich die notwendige Portion Eiweiß. Zum Ausbacken nehme ich allerdings kein Butterschmalz, sondern Pflanzenöl, das ist gesünder. - 24 Dez 2008

    friederike
    Besprochen von:
    0

    Ein feines Rezept aber es ergibt eine sehr große Menge. So schlimm war es nicht, denn die Quarkkeulchen schmecken auch warmgemacht noch gut, aber ich würde nur die Hälfte machen. - 03 Nov 2012

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen