Kartoffelsuppe mit Maronen

    (1)
    1 Std.

    Vorgekochte Maronen aus der Packung sind zwar praktisch, aber ich mag sie nicht, deswegen mache ich diese Suppe nur im Herbst, wenn es frische Maronen gibt. Aber wenn man sich die Arbeit mit dem Maronen schälen nicht machen möchte, kann man natürlich auch vorgekochte nehmen.

    nch

    Hessen, Deutschland
    Von 7 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 6 

    • 300 g Maronen
    • 1 kg Kartoffeln
    • 500 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
    • 500 ml Wasser bzw. nach Bedarf
    • 2-3 Zweige frischer Thymian
    • Salz
    • Muskatnuss
    • Schuss Sahne
    • Schuss Sherry
    • 1 TL Butter

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:40Minuten  ›  Kochzeit: 20Minuten  ›  Fertig in:1Stunde 

    1. Maronen einritzen und in kochendes Wasser geben. Flamme ausstellen. Etwas abkühlen lassen. Sobald sie sich anfassen lassen, die Maronen einzeln aus dem kochenden Wasser nehmen und schälen.
    2. Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Mit der Hälfte der geschälten Maronen, Brühe, der Hälfte des Wassers und dem Thymian in einen Topf geben und zum Kochen bringen und im geschlossenen Topf köcheln, bis die Kartoffeln weich sind, ca. 15 bis 20 Minuten. Thymian entfernen und Suppe pürieren, je nach gewünschter Dicke noch Wasser dazugeben. Suppe salzen und pfeffern und und mit einem Schuss Sahne und Sherry abschmecken.
    3. Restliche Maronen würfeln und in Butter bräunen. Suppe in Teller füllen und etwas von den gebräunten Maronen in jeden Teller geben.

    Hühnerbrühe selbst machen

    Wie Sie Hühnerbrühe selbst machen, steht in der Allrecipes Kochschule.

    Maronen zubereiten

    Eine schrittweise Anleitung für Esskastanien Zubereitung sowie andere wertvolle Tipps finden Sie in der Allrecipes Kochschule Maronen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (1)

    Besprechungen auf Deutsch: (1)

    sanne
    Besprochen von:
    1

    Stimme zu! selbst geröstete Maronen haben VIEL mehr Geschmack als die eingeschweißten. Suppe war sehr lecker  -  27 Okt 2014

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen