Chicken Madras Curry

    Chicken Madras Curry

    Rezeptbild: Chicken Madras Curry
    5

    Chicken Madras Curry

    (68)
    55Minuten


    Von 53 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Es geht doch nichts über ein richtig authentisches indisches Curry. Es schmeckt noch besser, wenn man es schon morgens kocht und dann den Tag über im Kühlschrank stehen lässt und wieder erhitzt.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 700 g Hühnerbrust oder Schenkel
    • 3 kleine grüne Chilis
    • 5 EL Öl
    • 3 Nelken
    • 2 Kardamomkapseln
    • 2 große Zwiebeln, fein gehackt
    • 2,5 cm großes Stück Ingwer, geschält und fein gehackt
    • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
    • 1 TL Cayennepfeffer
    • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
    • 1/2 TL gemahlener Koriander
    • 1 TL Kurkuma
    • Salz
    • 1 TL Muskatnuss
    • 400 g pürierte Tomaten aus der Dose
    • Handvoll Korianderblätter
    • 1 TL Garam Masala (siehe Fußnote)

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:55Minuten 

    1. Wenn noch Haut am Hühnerfleisch ist, diese entfernen. Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Chilis fein hacken, Samen nicht entfernen.
    2. Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Nelken und Cardamom hineingeben und warten, bis es brutzelt.
    3. Zwiebeln dazugeben und dunkelbraun braten. Damit das Curry richtig schmeckt, müssen die Zwiebeln wirklich braun sein.
    4. Chilis, Ingwer und Knoblauch dazugeben und 30 Sekunden anbraten.
    5. Cayenne, Kreuzkümmel, Korianderpulver, Kurkuma und Salz dazugeben und gut mischen.
    6. Fleisch und 50 ml Wasser dazugeben und 2 bis 3 Minuten rühren.
    7. Muskatnuss und Tomaten dazugeben. Deckel auflegen und 20 Minuten bei mittlerer Flamme kochen, bis das Fleisch zart ist.
    8. Kurz vor dem Servieren mit Garam masala und gehacktem frischem Koriander bestreuen.

    Garam Masala

    Garam Masala kann man sich auch ganz einfach selber zusammenmischen, dann schmeckt die indische Gewürzmischung intensiver und man kann es nach eigenem Geschmack variieren. Das Grundrezept für Garam Masala finden Sie hier.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (68)

    Es gibt noch keine Besprechungen auf deutsch, aber das Rezept wurde von anderen Allrecipes Communities in anderen Sprachen bereits besprochen

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen