Grünes Thai Curry

    Grünes Thai Curry

    18mal gespeichert
    35Minuten


    Von 13 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein einfaches süßlich-scharfes Curry aus Thailand (Kaeng Kiau Wan). Green Curry ist mein Lieblingscurry! Alle Zutaten gibts im Asien-Laden. Dazu auf jeden Fall Jasminreis servieren.

    Toi Wien, Österreich

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 3 EL Mazola
    • 3-4 EL grüne Thai-Currypaste
    • 400 g mageres Schweinefleisch, in kleine Stücke geschnitten
    • 2 Dosen Kokosnussmilch
    • 2 Dosen Bambussprossen, in dünne Streifen geschnitten
    • 1 kleine rote Paprika,in dünne Streifen geschnitten
    • 1/2 KL Salz
    • 2-3 KL Fischsauce
    • 3 KL Zucker
    • 1 kleine Handvoll Kaffir-Limettenblätter (frisch oder gefroren), in sehr dünne Querstreifen geschnitten
    • 1 große Handvoll italienische oder Thai Basilikumblätter

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 25Minuten  ›  Fertig in:35Minuten 

    1. In einem mittelgroßen Topf Wasser zum Kochen bringen. Flüssigkeit in den Bambussprossendosen wegschütten. Sprossen 5 Min. lang im Wasser kochen lassen. Wasser abschütten und Sprossen beiseite stellen.
    2. In einem großen Topf auf mittlerer Hitze grüne Thai-Currypaste im Öl anschwitzen lassen, bis Aromen der Paste richtig anfangen zu duften. Schweinefleisch hinzufügen, Hitze etwas erhöhen und Fleisch durchbraten.
    3. Kokosnussmilch, Paprika und Bambussprossen hinzufügen, Hitze auf niedrige Stufe stellen und Curry langsam zum Köcheln bringen. Salz und Zucker hinzufügen.
    4. Nach 10 Minuten Kaffir-Limettenblätter hinzufügen. Eine Minute weiterköcheln.
    5. Fischsauce hinzufügen. Nach Geschmack mit mehr Fischsauce oder Zucker würzen. Basilikumblätter einrühren. Sofort mit Jasminreis servieren.

    Tipp:

    Die restliche Currypaste im Kühlschrank aufbewahren und die übriggebliebenen Kaffir-Limettenblätter im Tiefkühlfach einfrieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (7)

    PetraStange
    Besprochen von:
    4

    Hat andere Zutaten verwendet: Ist auch sehr schmackhaft mit Huhn zubereitet. Ich benütze dann am liebsten knochenlose Hähnchenschenkel. - 22 Dez 2008

    Besprochen von:
    1

    Das Curry schmeckte einmalig lecker. Mit der Currypaste aufpassen, es wird schnell sehr scharf. Auf jeden Fall viel Jasminreis dazu machen, das mildert die Schärfe. - 18 Apr 2013

    Julia
    Besprochen von:
    0

    Curry wurde köstlich, dazu unbedingt Jasminreis. - 28 Jan 2015

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen