Schwarzer Johannisbeerlikör (Cassis)

    (12)
    1 Std. 15 Min.

    Die Johannisbeeren werden erntefrisch in hochprozentigen Alkohol eingelegt und um die Weihnachtszeit ist es dann soweit und man kann den Likör fertig kochen. Den Likör bekommen bei uns nur ganz besondere Gäste – und das auch nur fingerhutweise... pur, als Kir (mit trockenem Weißwein), Kir royal (mit Sekt oder Champagner) oder auf Vanilleeis – himmlisch! Mengenangaben kann ich nicht machen, da alles davon abhängt, wie viele frische Johannisbeeren man hat.

    nch

    Hessen, Deutschland
    Von 278 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 25 

    • Ganz frische schwarze Johannisbeeren
    • Wodka oder Schnaps mit neutralem Geschmack
    • Zucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:1Stunde  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Fertig in:1Stunde15Minuten 

    1. Johannisbeeren erntefrisch waschen und mit Küchenkrepp vorsichtig trocknen. In sterilisierte Schraubgläser füllen und so viel Alkohol draufgießen, dass sie komplett bedeckt sind. Fest zuschrauben und an einem dunklen kühlen Ort stehen lassen.
    2. Mitte Dezember (so lange muss man wirklich warten) die Johannisbeeren mit dem Alkohol in einen großen Topf füllen und zum Kochen bringen, bis sie anfangen zu platzen. Vom Herd nehmen und mit einem Kartoffelstampfer die Beeren zerstampfen, um soviel Saft wie möglich herauszuquetschen. Danach durch ein feines Sieb filtern. Man kann sie auch mit dem Pürierstab grob pürieren, aber dann muss ich warnen: das anschließende Herausfiltern der Fruchtstückchen und Kerne ist recht aufwendig; es geht am besten mit einem Kaffeefilter. Man muss wirklich sorgfältig arbeiten, um all das trübe Zeug herauszufiltern, aber ich mache mir jedes Mal die Mühe, weil der Geschmack so viel intensiver wird.
    3. Je 500 ml der (möglichst klaren) Johannisbeer-Alkohol-Mischung 500 g Zucker und 125 g zusätzlichen Wodka abmessen. Alles langsam zum Kochen bringen und den Schaum abschöpfen, der sich eventuell bildet. Der Zucker sollte vollständig aufgelöst sein und die Flüssigkeit eine leicht sirupartige Konsistenz haben. Man muss gut aufpassen, dass die Mischung nicht zu lange kocht, denn dann wird Gelee daraus. Dran denken, dass der Likör beim Erkalten noch eindickt!
    4. Noch heiß in sterilisierte Flaschen oder fest schließende Behälter füllen. Damit das Glas nicht platzt, ein feuchtes Geschirrtuch unter die Flaschen stellen. Kühl und dunkel lagern.

    Tipps und Tricks zum Einkochen:

    Grundlagen des Einkochens im Wasserbad sowie wertvolle Einmachtipps mit Bildern finden Sie in der Allrecipes Kochschule im Artikel Einkochen. Dort gibt es auch eine Anleitung zum Gläser sterilisieren.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (12)

    Besprechungen auf Deutsch: (4)

    kochbiene
    Besprochen von:
    15

    Fantastisches Rezept! Danke!  -  23 Jul 2010

    gartenfee
    Besprochen von:
    4

    Ich war schon mittendrin im Beeren aufkochen und da habe ich gemerkt, kein Wodka mehr im Haus bzw nur noch welcher mit Zitrusgeschmack, den habe ich in der Not dann einfach genommen und das Ergebnis ist fantastisch!!! Eindeutig der beste Cassis!!!  -  31 Dez 2015

    manuela
    Besprochen von:
    3

    angesetzt! Jetzt heißt es Geduld haben  -  18 Jul 2015

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen