Apfelbrot

    Apfelbrot

    16mal gespeichert
    1Stunde20Minuten


    Von 50 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ich verwende für dieses Rezept immer Dinkelmehl. Wer keins hat, kann auch normales Weizenmehl nehmen. Die Äpfel müssen über Nacht in Rum und Zucker durchziehen. Das Apfelbrot auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahren, sonst schimmelt es schnell.

    Marianne Bayern, Deutschland

    Zutaten
    Portionen: 20 

    • 900 g Äpfel, in Würfel geschnitten
    • 200 g Zucker
    • 2 EL Rum
    • 1 EL Cognac
    • 200 g Rosinen
    • 200 g ganze Haselnüsse, Walnüsse oder Mandeln
    • 100 g getrocknete Pflaumen
    • 500 g Mehl (Dinkel)
    • 1 Pkg. Backpulver
    • 1 EL Kakao
    • 1 Pr. Gem. Nelken
    • 1/2 TL Salz
    • 1 EL Zimt
    • einen Schuss Apfelsaft

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 1Stunde10Minuten  ›  Fertig in:1Stunde20Minuten 

    1. In einer Schüssel die Äpfel mit Zucker, Rum und Cognac vermischen und über Nacht ziehen lassen.
    2. Alle restlichen Zutaten (bis auf den Apfelsaft) in eine Schüssel geben und vermischen. Dann das Apfel-Rum-Mischung zugeben und mit dem Köchlöffel alles gut verrühren, damit sich das Mehl gut verbindet. Einen Schuss Apfelsaft dazugeben.
    3. Backofen auf 175°C vorheizen. Zwei Kastenformen mit Backpapier auslegen.
    4. Teig in die vorbereiteten Formen geben und 60 Minuten backen. Dann Apfelbrote aus der Form nehmen und weitere 10-20 Minuten ohne Form backen, bis das Apfelbrot eine schöne goldbraune Farbe angenommen hat.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen (7)

    vewohl
    Besprochen von:
    8

    Hat die Zutatenmenge verändert: Ich lagere das Apfelbrot im Kühlschrank, damit es nicht schlecht wird. - 29 Dez 2008

    Schneeball
    Besprochen von:
    3

    Apfelbrot schmeckte fantastisch! Aber man muss es im Kählschrank aufbewahren, sonst wird es schnell schlecht, weil es so saftig ist. - 23 Dez 2011

    babsi_s
    Besprochen von:
    2

    Lecker, das Apfelbrot - lässt sich auch prima einfrieren! - 16 Sep 2009

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen