Chapati (Roti)

    Chapatis werden oft aus Atta Mehl zubereitet, dasi ist ein besonders fein gemahlenes indisches Weizenmehl. Die Fladen werden wie Tortillas dünn ausgerollt. Damit die Chapati sich aufblähen, werden sie anschließend über der offenen Flamme auf dem Gasherd gebacken.


    Von 3 anderen gemacht

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 2 Tassen Weizenmehl (Atta)
    • Wasser nach Bedarf

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:10Minuten  ›  Kochzeit: 15Minuten  ›  Ruhezeit: 20Minuten Ruhen lassen  ›  Fertig in:45Minuten 

    1. Das Mehl mit soviel Wasser verkneten, dass ein glatter geschmeidiger Teig entsteht.
    2. Abdecken und 15 bis 20 Minuten ruhen lassen.
    3. Teig in gleichgroße Stücke zerteilen und zu Kugeln formen.
    4. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen.
    5. Eine indische Chapati-Platte (Tava) erhitzen und ein Chapati darauflegen.
    6. Sobald die Unterseite trocken ist, das Chapati wenden.
    7. Von der anderen Seiten backen. Diese Seite sollte es etwas länger gebacken werden.
    8. Das Chapati mit einer Grillzange o.ä. über der Gasflamme fertig backen. Das Chapati bläht sich auf. Wenden und von der anderen Seite backen, dabei aufpassen, dass es nicht verbrennt.
    9. Von der Flamme nehmen und mit Ghee bestreichen. Chapati werden heiß zu jeder Art von Curry serviert.

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen