Auberginengratin

    veroba

    Auberginengratin

    Auberginengratin

    (2)
    1Stunde15Minuten


    Von 5 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Ein total leckeres Gratin mit Auberginen, Tomaten und Paprika, das mit Schafskäsecreme überbacken wird.

    Zutaten
    Portionen: 4 

    • 4 mittlere Auberginen (ca. 600 g)
    • Salz
    • 200 g Schafskäse
    • 250 ml Sahne oder Hafercreme
    • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
    • frische Petersilie, fein gehackt
    • frisches Basilikum, fein gehackt
    • 3 Knoblauchzehen
    • Olivenöl
    • 4 Tomaten, in Scheiben geschnitten
    • 2 Paprika, in 3 cm große Stücke geschnitten

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:30Minuten  ›  Kochzeit: 45Minuten  ›  Fertig in:1Stunde15Minuten 

    1. Auberginen so in 5 mm dicke Scheiben schneiden, dass sie unten noch zusammenhängen. Mit Salz bestreuen und 20 Min. ziehen lassen. Dann mit kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen.
    2. Eine Auflaufform einfetten und Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
    3. Schafskäse in der Sahne oder Hafercreme mit einer Gabel zerdrücken und mit Salz, Pfeffer, Petersilie, Basilikum, durchgepressten Knoblauch und einem Schuss Olivenöl vermischen.
    4. Auberginen mit den Einschnitten nach oben in die gefettete Auflaufform setzen.
    5. Einschnitte abwechselnd mit Tomatenscheiben und Paprikastücken füllen. Gemüse mit der Sahne begießen und 45 Min. zugedeckt bei 200° C backen.
    6. Mit Petersilie bestreut servieren.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Auberginen zubereiten

    So werden Auberginen zubereitet, damit sie nicht bitter schmecken.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (2)

    Besprechungen auf Deutsch: (2)

    veroba
    Besprochen von:
    2

    Der Auberginenauflauf war fantastisch, anstelle von 4 mittleren Auberginen hab ich 2 große genommen, hat alles genau gepasst auch die Zeit im Ofen, nur das vorher einsalzen hab ich mir gespart, da geht find ich zu viel Flüssigkeit und Geschmack verloren und meine Auberginen waren nicht bitter. Wenn man sie in Öl brät macht es Sinn die Auberginen einzusalzen aber bei bei dem Gericht braucht man es nicht.  -  30 Aug 2015

    wiebke
    Besprochen von:
    0

    nur noch lecker  -  24 Jan 2016

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen