Rhabarbergratin herzhaft

    Rhabarbergratin herzhaft

    (0)
    1Speichern
    22Minuten


    Von 1 anderen gemacht

    Über dieses Rezept: Bei Rhabarber denkt man immer an Nachspeisen, aber man kann ihn auch gratinieren und als Beilage zu Fleischgerichten reichen.

    Zutaten
    Portionen: 2 

    • 350 g Rhabarber, geputzt, geschält und in ca. 10 cm lange Stücke geschnitten
    • 30 g Pinienkerne
    • 1 TL Wacholderbeeren (optional)
    • 1-2 EL Paniermehl
    • 8 EL Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 60 g Honig
    • 150 ml Orangensaft
    • 1 TL Puderzucker

    Zur Einkaufsliste hinzufügen
    Einkaufsliste drucken, emailen oder zum Handy schicken.
    Einkaufsliste ansehen

    Zubereitung
    Zubereitung:15Minuten  ›  Kochzeit: 7Minuten  ›  Fertig in:22Minuten 

    1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen. Wacholderbereren im Mörser fein zerstoßen, ebenso die Pinienkerne und mit Paniermehl und Olivenöl zu einer Paste vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    2. Honig in einer tiefen Pfanne erhitzen und Orangensaft zugeben. 1 Minute kochen, dann den Rhabarber zugeben und abgedeckt ca. 2-3 Minuten dünsten, bis der Rhabarber weich ist, aber noch nicht zerfält.
    3. Aus der Pfanne nehmen, auf ein Backblech setzen und mit Puderzucker bestreuen. Dann die Bröselmischung auf den Rhabarberstangen verteilen und unter dem Backofengrill ca. 2-3 Minuten überbacken.

    Rhabarber aus dem eigenen Garten

    Lesen Sie hier, wie Sie Rhabarber selbst anbauen.

    Ofentemperatur umrechnen

    Zum Umrechnen der Ofentemperatur von Umluft auf Ober- und Unterhitze schauen Sie einfach in unsere Umrechnungstabelle.

    Alle 12 Rezepte ansehen

    Kürzlich angesehen

    Besprechungen und Bewertungen
    Bewertungen weltweit
    (0)

    Besprechungen auf Deutsch: (0)

    Rezept besprechen

    Rezept mit Sternen versehen